Ausbildung Technischer Redakteur

 

Das Berufsbild des technischen Redakteurs ist noch recht jung und entstand durch die Zunahme gesetzlicher Auflagen hinsichtlich der Dokumentation technischer Abläufe. Im engeren Sinn gehört das Verfassen von Bedienungsanleitungen und Handbüchern zum Aufgabengebiet des technischen Redakteurs, der mitunter auch technischer Autor genannt wird. Für dieses Betätigungsfeld hat sich die Ausbildung Technischer Redakteur etabliert. Im weiteren Sinn kann ein Technischer Redakteur jedoch auch journalistisch für Fachzeitschriften tätig sein. Wer in diesem Berufsfeld aktiv werden möchte, für den ist eine klassische Ausbildung Technischer Redakteur vielleicht die falsche Wahl. Vielmehr sind neben technischem Verständnis und Know-How, vor allem journalistische Fähigkeiten gefordert, wie sie nur ein Volontariat oder eine Journalistenschule bieten kann. In der Axel Springer Akademie finden alle Interessenten für eine Ausbildung Technischer Redakteur ein zukunftweisendes Umfeld, um später mit technischen Themenschwerpunkten erfolgreich im Print- und Online-Journalismus zu arbeiten.

Ebenso wie ein Tageszeitungs- oder Wirtschaftsredakteur, muss auch der technische Redakteur lernen, gezielt zu recherchieren und die Informationen für den Leser verständlich und punktgenau aufzubereiten. Zwar werden diese Fähigkeiten auch in einer herkömmlichen Ausbildung Technischer Redakteur trainiert, der Handbuchstil dürfte die Leser von Fachzeitschriften oder Online-Magazinen hingegen kaum ansprechen. Denn hier geht es weniger um das Handling technischer Vorgänge, sondern um interessante Artikel und Reportagen mit technischen Inhalten, die für die Leser informativ und unterhaltsam gestaltet werden müssen. Wer dieses Ziel vor Augen hat, für den ist eine konventionelle Ausbildung Technischer Redakteur nicht unbedingt zu empfehlen.

Als Thinktank der Axel Springer AG fungiert die Axel Springer Akademie als Stätte der Aus- und Weiterbildung für Journalisten. Die crossmediale Ausrichtung umfasst neben den klassischen Printmedien auch die neuen Online-Medien, deren Bedeutung stetig zunimmt. Wer nach der Ausbildung Technischer Redakteur werden möchte, dem bietet die Akademie gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufsstart. Interessenten, die sich angesprochen fühlen, sollten nicht zögern, diese Ausbildungsalternative in Betracht zu ziehen. Es könnte vielleicht genau die Ausbildung sein, die passt!

Zwar bietet die Axel Springer Akademie eine Ausbildung zum Technischen Redakteur nicht im engeren Sinne an, dafür aber eine moderne Journalistenausbildung mit crossmedialen Schwerpunkten, die sich auch für angehende technische Redakteure mit journalistischer Orientierung gut eignet. Aus welchen Gründen auch immer sich Bewerber bei der Axel Springer Akademie anmelden, die Chancen der Aufnahme sind für alle gleich. Erste Medienerfahrungen sind von Vorteil. Alle anderen Voraussetzungen werden im Rahmen des Bewerberauswahlverfahrens geklärt. Die nächsten Lehrgänge beginnen bereits im Januar 2014. Die Bewerbungsfrist hierfür endet jedoch schon am 01. Juni 2013. Wer seine Ausbildung zum Technischen Redakteur journalistisch fundieren möchte, sollte nicht zögern und sich zeitnah bei der Axel Springer Akademie bewerben. Ob man es geschafft hat, zu den 40 neuen Journalistenschülern für 2014 zu gehören, weiß man spätestens Anfang Oktober, nach dem Vorstellungsgespräch. Zu diesem Gespräch werden alle diejenigen Bewerber gebeten, die zuvor den Schreib- und Wissenstest erfolgreich absolviert haben.



Online-Bewerbung

Bevor Sie das Bewerbungsformular hier online ausfüllen, sollten Sie folgende Dokumente in digitaler Form bereit haben:

  • Ihre Bewerbungsreportage, d.h. eine Reportage mit rund 3.600 Zeichen (inkl. Leerzeichen) über ein Thema Ihrer Wahl

Folgende Angaben sind in der Bewerbung optional. Wir bitten Sie jedoch, Ihre Bewerbung möglichst vollständig auszufüllen, um uns einen umfassenden Eindruck von Ihnen und Ihren Fähigkeiten zu vermitteln. Es ist wünschenswert, dass Sie diese Daten, sofern vorhanden, ebenfalls in digitaler Form bereithalten.

  • Ein Bewerbungsfoto (.jpg)
  • Zeugnisse von journalistischen Tätigkeiten (.pdf)
  • Arbeitsproben (.pdf)

Das Ausfüllen des Bewerbungsformulars dauert ca. 60 Minuten. Bitte nehmen Sie sich also etwas Zeit. (Selbstverständlich können Sie die Bewerbung zwischenzeitlich ab- oder unterbrechen, Ihre bis dahin eingegebenen Daten speichern und später mit der Bewerbung fortfahren).

 

Die Anmeldungsphase 2014 ist abgeschlossen.

Die Sichtung und Auswertung der Bewerbungen startet zum 16. Juni. Erfahrungsgemäß dauert dies mehrere Wochen.

Wir bitten Sie daher um Geduld.