Ausbildung zum Redakteur

Mit der Bezeichnung „Redakteur“ wird häufig das Bild des rasenden Reporters assoziiert, der mit Notizblock und Bleistift bewaffnet an den Brennpunkten der Welt unterwegs ist. Tatsächlich lernt man in einer Ausbildung zum Redakteur aber noch viel mehr: die Hauptaufgabe für Redakteure besteht zum Beispiel darin, die wichtigsten Informationen aus der täglichen Nachrichtenflut zu filtern, interessante Meldungen zu schreiben und Beiträge zu redigieren. Zum Berufsbild zählen heute aber auch das Aufnehmen von Podcasts, Bildbearbeitung, Videoschnitt und die Bedienung moderner Content-Management-Systeme. Das journalistische Handwerk in seiner ganzen Vielfalt lernen junge Leute am besten in einer Ausbildung zum Redakteur an der Axel Springer Akademie in Berlin kennen. Deutschlands fortschrittlichste Journalistenschule nimmt jedes Jahr 40 angehende Reporter und Redakteure für eine umfassende Berufsausbildung in Theorie und Praxis auf.

Crossmediale Ausbildung zum Redakteur in Berlin

Der Lehrplan an der Axel Springer Akademie trägt den veränderten Gewohnheiten bei der Mediennutzung Rechnung: einem zukunftsfähigen Ausbildungskonzept folgend, lernen die Schüler klassischen Zeitungsjournalismus genauso wie den sicheren Umgang mit neuen Medientechniken. Nach einer theoretischen Einführung in den Journalismus führt die zweijährige Ausbildung zum Redakteur alle Schüler in die Redaktionen von WELT KOMPAKT, WELT ONLINE und BILD.DE, wo sie ihr neu erworbenes Wissen praktisch anwenden können. Hier trainieren sie neben journalistischen Grundlagen wie Schreiben und Redigieren auch die Arbeitsprozesse in einer Online-Redaktion. Anschließend werden ihre Kenntnisse während eines 10-monatigen Intensivpraktikums in einer frei wählbaren Axel-Springer-Stammredaktion vertieft. Am Arbeitsplatz mit Laptop, Smartphone und Digitalkamera laufen die Fäden multimedialer Berichterstattung zusammen und es entsteht moderner, crossmedialer Journalismus von morgen.

Eine Ausbildung mit Mehrwert und glänzenden Perspektiven

Die breit angelegte Ausbildung zum Redakteur mit ihren umfassenden Theorie- und Praxisphasen eröffnet den Journalistenschülern nach erfolgreichem Abschluss vielfältige berufliche Perspektiven. Als fortschrittliche Ausbildungsstätte und Thinktank der Axel Springer SE vermittelt die Akademie ihren Absolventen außerdem Wissen und Werte über den klassischen und digitalen Journalismus hinaus: Im Rahmen eines Studium Generale bekommen alle Schüler die Gelegenheit, mit erfahrenen Journalisten und prominenten Gastrednern zu Themen von aktueller und historischer Relevanz zu diskutieren. Der rege Austausch mit namhaften Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens bildet einen unschätzbaren Erfahrungshintergrund für die spätere Jobsuche – ein Mehrwert, den die Ausbildung zum Redakteur im Rahmen eines Volontariats in der Regel nicht bieten kann.

Online bewerben für die Ausbildung zum Redakteur

Wer eine Ausbildung als Redakteur an Deutschlands fortschrittlichster Journalistenschule beginnen möchte, kann sich bis zum 01. Juni für den nächsten Jahrgang an der Axel Springer Akademie online bewerben. Die 40 besten Bewerber erwartet neben einer fundierten journalistischen Ausbildung mit 18-monatiger Praktikumsphase auch eine faire monatliche Ausbildungsbeihilfe – mit dieser freiwilligen finanziellen Unterstützung will die Akademie sicherstellen, dass sich alle Journalistenschüler ganz auf ihre Lerninhalte konzentrieren können. Höhepunkt der insgesamt zweijährigen Ausbildung als Redakteur ist eine Studienreise an die Columbia School of Journalism in New York mit Teilnahme an einem Intensivkurs zum Thema „Investigativer Journalismus“. Voraussetzungen für die Online-Bewerbung an der Axel Springer Akademie gibt es nicht – gefordert sind jedoch Leidenschaft und Talent für Journalismus sowie eine spannende Bewerbungsreportage.

Online-Bewerbung

Bevor Sie das Bewerbungsformular hier online ausfüllen, sollten Sie folgende Dokumente in digitaler Form bereit haben:

  • Ihre Bewerbungsreportage, d.h. eine Reportage mit rund 3.600 Zeichen (inkl. Leerzeichen) über ein Thema Ihrer Wahl

Folgende Angaben sind in der Bewerbung optional. Wir bitten Sie jedoch, Ihre Bewerbung möglichst vollständig auszufüllen, um uns einen umfassenden Eindruck von Ihnen und Ihren Fähigkeiten zu vermitteln. Es ist wünschenswert, dass Sie diese Daten, sofern vorhanden, ebenfalls in digitaler Form bereithalten.

  • Ein Bewerbungsfoto (.jpg)
  • Zeugnisse von journalistischen Tätigkeiten (.pdf)
  • Arbeitsproben (.pdf)

Das Ausfüllen des Bewerbungsformulars dauert ca. 60 Minuten. Bitte nehmen Sie sich also etwas Zeit. (Selbstverständlich können Sie die Bewerbung zwischenzeitlich ab- oder unterbrechen, Ihre bis dahin eingegebenen Daten speichern und später mit der Bewerbung fortfahren).

Ihre Bewerbung für den Ausbildungsstart 2017 müssen Sie bis spätestens 1. Juni 2016 hier online abgeschlossen haben. Danach endet die Anmeldefrist für den Start der Ausbildung 2017.

Die Sichtung und Auswertung der Bewerbungen startet zum 16. Juni. Erfahrungsgemäß dauert dies mehrere Wochen.

Wir bitten Sie daher um Geduld.