an der Axel Springer Akademie

Redakteur Ausbildung

Wer als Journalist Erfolg haben will, kommt um eine fundierte Ausbildung als Redakteur nicht herum. Um einen der begehrten Jobs in der umkämpften Medienbranche zu bekommen, stehen jungen Leuten verschiedene Wege offen – dazu zählt neben dem klassischen Redaktionsvolontariat bei einer lokalen oder überregionalen Tageszeitung vor allem die Ausbildung an einer Journalistenschule: Hier wird talentierten Nachwuchsjournalisten eine breit angelegte Redakteurs-Ausbildung geboten. Wer über Sprachgefühl, Kreativität und eine schnellen Auffassungsgabe verfügt und darüber hinaus komplexe Sachverhalte verständlich erklären kann, bringt die besten Voraussetzungen mit, um an einer Journalistenschule in den Traumjob Redakteur zu starten.

Unterschiede zu anderen Ausbildungsberufen

Anders als bei Lehrberufen wie Einzelhandelskaufmann und Tischler oder akademischen Abschlüssen wie Master, Bachelor und Staatsexamen gelten für die Redakteurs-Ausbildung keine branchenübergreifenden, überbetrieblich bindenden Regeln. Üblich sind jedoch bestimmte Standards, wie sie in Tarifverträgen und Verbandsempfehlungen festgehalten sind. Darüber hinaus gibt es einen bundesweit einheitlichen Presseausweis, der durch den Deutschen Journalisten-Verband ausgegeben wird und Redakteuren Zutritt zu Pressekonferenzen und ähnlichen Veranstaltungen gewährt.

Crossmediale Redakteurs-Ausbildung an der Axel Springer Akademie

Mit einer zweijährigen, praxisnahen Ausbildung als Redakteur bereitet die Axel Springer Akademie in Berlin jedes Jahr 40 junge Leute auf die Herausforderungen des modernen, multimedialen Journalismus von morgen vor. Mit ihrem crossmedialen Schwerpunkt und der umfassenden journalistischen Wissensvermittlung in Theorie und Praxis bietet die Akademie einen echten Mehrwert gegenüber herkömmlichen Redaktionsvolontariaten. Die Redakteurs-Ausbildung beginnt mit Workshops, Intensivkursen und Kompaktseminaren während der ersten elf Wochen, in denen sich die Schüler journalistisches Grundwissen theoretisch erarbeiten. Zu den vermittelten Inhalten zählt nonlineares Storytelling genauso wie investigatives Recherchieren und effizientes Redigieren. Anschließend werden die neu erworbenen Kenntnisse in verschiedenen Print- und Online-Redaktionen der Axel Springer SE praktisch umgesetzt: Dort trainieren die angehenden Reporter und Redakteure neben klassischem Zeitungsjournalismus auch den sicheren Umgang mit modernen Medientechniken.

Mit einer Redakteurs-Ausbildung in den Traumberuf starten

Durch das mehrmonatige praktische Training während der Redakteurs-Ausbildung sammeln die Journalistenschüler einen unschätzbaren Erfahrungshintergrund, der sich bei ihrer späteren Jobsuche als vorteilhaft erweisen wird. Nach erfolgreichem Anschluss erwarten die Absolventen außerdem glänzende berufliche Perspektiven in einem der führenden Medienhäuser Europas. Wer eine Ausbildung als Redakteur an Deutschlands fortschrittlichster Journalistenschule machen will, kann sich jedes Jahr bis zum 01. Juni online bewerben.

Online-Bewerbung

Bevor Sie das Bewerbungsformular hier online ausfüllen, sollten Sie folgende Dokumente in digitaler Form bereit haben:

  • Ihre Bewerbungsreportage, d.h. eine Reportage mit rund 3.600 Zeichen (inkl. Leerzeichen) über ein Thema Ihrer Wahl

Folgende Angaben sind in der Bewerbung optional. Wir bitten Sie jedoch, Ihre Bewerbung möglichst vollständig auszufüllen, um uns einen umfassenden Eindruck von Ihnen und Ihren Fähigkeiten zu vermitteln. Es ist wünschenswert, dass Sie diese Daten, sofern vorhanden, ebenfalls in digitaler Form bereithalten.

  • Ein Bewerbungsfoto (.jpg)
  • Zeugnisse von journalistischen Tätigkeiten (.pdf)
  • Arbeitsproben (.pdf)

Das Ausfüllen des Bewerbungsformulars dauert ca. 60 Minuten. Bitte nehmen Sie sich also etwas Zeit. (Selbstverständlich können Sie die Bewerbung zwischenzeitlich ab- oder unterbrechen, Ihre bis dahin eingegebenen Daten speichern und später mit der Bewerbung fortfahren).

Ihre Bewerbung für den Ausbildungsstart 2017 müssen Sie bis spätestens 1. Juni 2016 hier online abgeschlossen haben.

Danach endet die Anmeldefrist für den Start der Ausbildung 2017.

Die Sichtung und Auswertung der Bewerbungen startet zum 16. Juni. Erfahrungsgemäß dauert dies mehrere Wochen.

Wir bitten Sie daher um Geduld.