an der Axel Springer Akademie

Volontariat Berlin

Als Regierungssitz und kultureller Hotspot hat Berlin seit jeher eine hohe Anziehungskraft für Nachwuchsjournalisten gehabt. Aber auch als Medienstandort hat die deutsche Hauptstadt in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Deshalb entschließen sich viele angehende Reporter und Redakteure dazu, ein Volontariat in Berlin zu absolvieren. Jungen Leuten mit Talent und Leidenschaft für Journalismus stehen aber auch andere Wege für den Einstieg in ihren Traumberuf offen – zum Beispiel eine Ausbildung an der renommierten Axel Springer Akademie. Die traditionsreiche Journalistenschule nimmt jedes Jahr etwa 40 Bewerber für eine zweijährige, crossmediale Journalistenausbildung in Berlin auf und stellt damit eine attraktive Alternative zum Volontariat in Berlin dar.

Deutschlands fortschrittlichste Journalistenschule

Die Akademie ist der Thinktank der Axel Springer AG und eine Aus- und Fortbildungsstätte für die besten Journalisten von morgen. Sie vermittelt ihren Absolventen das journalistische Handwerk in Theorie und Praxis: Im ersten Halbjahr erarbeiten die Schüler alle journalistischen Grundlagen im Rahmen von Workshops, Kompaktseminaren und Intensivkursen. Die Dozenten sind erfahrene Journalisten aus dem Hause Axel Springer und prominente Gastredner aus unterschiedlichen Bereichen von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Anschließend folgt eine 18-monatige Praxisphase bei der hauseigenen Zeitung WELT KOMPAKT, in den Online-Redaktionen von WELT ONLINE und BILD.DE und in einer frei wählbaren Axel-Springer-Stammredaktion. Mit ihrem umfangreichen, praxisnahen Ausbildungsangebot ist die Axel Springer Akademie somit für alle jungen Talente interessant, die für ein Volontariat Berlin ausgesucht haben.

Wichtige Unterschiede zum Volontariat Berlin

Ein entscheidender Unterschied zum herkömmlichen Volontariat in Berlin ist der crossmediale Schwerpunkt der Axel Springer Akademie. Den langfristigen Trends im Nutzerverhalten entsprechend, lernen die Journalistenschüler hier auch den Umgang mit neuen Medientechniken. Sie arbeiten mit Laptop, Smartphone, Digicam und Handykamera, erstellen Podcasts und lernen, Videocasts betrachtergerecht zu schneiden. Durch die enge Verzahnung von klassischem Zeitungsjournalismus und multimedialer Berichterstattung entsteht so crossmedialer Journalismus von morgen. Mit diesem modernen, zukunftsfähigen Konzept hebt sich die Ausbildung an der Akademie deutlich von jedem anderen Volontariat Berlin ab.

Optimal vorbereitet ins Berufsleben starten

Crossmediale Schnittstelle aller journalistischen Tätigkeiten an der Akademie ist der Schreibtisch im Newsroom: hier werden News und Reportagen finalisiert, und hier laufen die Fäden multimedialer Berichterstattung zusammen. Anders als so manches Volontariat in Berlin, beschränkt sich die Journalistenausbildung aber nicht nur auf diesen Arbeitsplatz. An der Axel Springer Akademie nehmen alle Schüler außerdem an Bundespressekonferenzen teil, begegnen prominenten Vertretern aus Politik und Wirtschaft und haben Gelegenheit, mit ihnen über vielfältige Themen zu diskutieren. Damit sind die Absolventen nach erfolgreichem Abschluss optimal auf alle Herausforderungen des modernen journalistischen Berufslebens vorbereitet.

Bewerbungsschluss: 01. Juni

Eine praxisnahe journalistische Ausbildung, faszinierende Einblicke ins Zeitgeschehen und beste Berufsaussichten: Die Axel Springer Akademie bietet eine zeitgemäße Alternative zum Volontariat Berlin und erhält deshalb jedes Jahr zahlreiche Bewerbungen von ambitionierten Nachwuchsjournalisten. Wenn Sie mit Deutschlands fortschrittlichster Journalistenschule in Ihren Traumberuf starten wollen, dann bewerben Sie sich bis 01. Juni online! Mit Leidenschaft, Talent und einer spannenden Bewerbungsreportage haben Sie beste Chancen, beim nächsten Ausbildungsjahrgang dabei zu sein.

Online-Bewerbung

Bevor Sie das Bewerbungsformular hier online ausfüllen, sollten Sie folgende Dokumente in digitaler Form bereit haben:

  • Ihre Bewerbungsreportage, d.h. eine Reportage mit rund 3.600 Zeichen (inkl. Leerzeichen) über ein Thema Ihrer Wahl

Folgende Angaben sind in der Bewerbung optional. Wir bitten Sie jedoch, Ihre Bewerbung möglichst vollständig auszufüllen, um uns einen umfassenden Eindruck von Ihnen und Ihren Fähigkeiten zu vermitteln. Es ist wünschenswert, dass Sie diese Daten, sofern vorhanden, ebenfalls in digitaler Form bereithalten.

  • Ein Bewerbungsfoto (.jpg)
  • Zeugnisse von journalistischen Tätigkeiten (.pdf)
  • Arbeitsproben (.pdf)

Das Ausfüllen des Bewerbungsformulars dauert ca. 60 Minuten. Bitte nehmen Sie sich also etwas Zeit. (Selbstverständlich können Sie die Bewerbung zwischenzeitlich ab- oder unterbrechen, Ihre bis dahin eingegebenen Daten speichern und später mit der Bewerbung fortfahren).

Ihre Bewerbung für den Ausbildungsstart 2017 müssen Sie bis spätestens 1. Juni 2016 hier online abgeschlossen haben.

Danach endet die Anmeldefrist für den Start der Ausbildung 2017.

Die Sichtung und Auswertung der Bewerbungen startet zum 16. Juni. Erfahrungsgemäß dauert dies mehrere Wochen.

Wir bitten Sie daher um Geduld.