an der Axel Springer Akademie

Volontariat Hannover

Als bedeutender Messestandort begrüßt Hannover jedes Jahr Millionen Gäste aus dem In- und Ausland. Namhafte Industrieunternehmen produzieren hier für Export und Binnenmarkt. Die wirtschaftliche Bedeutung und internationale Ausrichtung der niedersächsischen Metropole ziehen jedes Jahr auch zahlreiche angehende Journalisten an, die für ein Volontariat Hannover ins Auge gefasst haben. Die Medienlandschaft dieser lebhaften Großstadt ist allerdings weitgehend von einer einzelnen Tageszeitung mit regionalem Schwerpunkt geprägt – viele Nachwuchsjournalisten sind deshalb unsicher, ob nach einem Volontariat Hannover ausreichende berufliche Perspektiven bieten kann. Die Journalistenausbildung an der Axel Springer Akademie in Berlin stellt in diesem Fall eine echte Alternative dar, denn ihre Absolventen erwarten glänzende Karrierechancen in einem der führenden Medienhäuser Europas.

Die Alternative zum Volontariat in Hannover

An der Axel Springer Akademie werden jedes Jahr 40 talentierte junge Leute zu erfolgreichen Reportern und Redakteuren ausgebildet: In einer breit angelegten, zweijährigen Ausbildung werden sie mit allen Aspekten des modernen, multimedialen Journalismus in Theorie und Praxis vertraut gemacht. Durch ihre crossmediale Ausrichtung und eine enge Verzahnung von Print- und Online-Journalismus hebt sich die Ausbildung deutlich von einem Volontariat in Hannover oder in anderen Städten ab. Die Grundlagen journalistischen Arbeitens werden zunächst im Rahmen von Workshops, Intensivkuren und Kompaktseminaren vermittelt. Die anschließende 18-monatige Praxisphase umfasst mehrere Redaktionspraktika bei unterschiedlichen Print- und Online-Medien der Axel Springer SE, wo die Journalistenschüler in klassischem Journalismus und moderner Online-Redaktion geschult werden. Genau wie beim Volontariat in Hannover lernen sie hier den Umgang mit der täglichen Nachrichtenflut, effizient zu recherchieren, Texte zu redigieren und unter Zeitdruck zu schreiben; daneben zählen aber auch der Umgang mit modernen Medientechniken und neuen Formaten wie Podcasts, Videocasts und Livestreams zum Lehrplan.

Crossmediale Ausbildung in Berlin

Die Axel Springer Akademie ist mehr als nur eine Journalistenschule. Als Thinktank für das Medienunternehmen Axel Springer SE versteht sie sich außerdem als journalistische Begegnungsstätte, an der die Schüler im regen Austausch mit erfahrenen Journalisten stehen, die hier auch als Dozenten wirken. Absolventen haben die Möglichkeit zur kostenlosen Teilnahme an Seminaren und Weiterbildungen rund um journalistische Themen wie Arbeitstechniken, Berichterstattung, Online-Medien oder Rechercheverfahren. Ein Highlight der Ausbildung sind die regelmäßigen Abendveranstaltungen mit prominenten Gastrednern aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Hier haben alle Journalistenschüler die Gelegenheit, mit namhaften Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens über vielfältige Themen von aktueller und historischer Relevanz zu diskutieren. Auf diese Weise profitieren sie bei der späteren Jobsuche von einem einzigartigen Erfahrungshintergrund, den ein Volontariat Hannover in der Regel nicht bieten kann.

Volontariat in Hannover? Bewerbung in Berlin!

Als fortschrittlichste Journalistenschule Deutschlands fühlt sich die Axel Springer Akademie einem modernen, zukunftsorientierten Journalismus verpflichtet. Junge Leute mit Talent und Leidenschaft, die mit den besten Reportern und Redakteuren von morgen in ihren Beruf starten wollen, können sich bis zum 01. Juni für den nächsten Ausbildungsjahrgang online bewerben. Auch für Nachwuchsjournalisten, die für ein Volontariat Hannover in Betracht ziehen, bietet die zweijährige Ausbildung in Berlin interessante Perspektiven: fundierte Vermittlung journalistischer Grundlagen in Theorie und Praxis, Schwerpunkt Crossmedia, angeregter journalistischer Austausch in faszinierender Atmosphäre und beste Karrierechancen nach erfolgreichem Abschluss.

Online-Bewerbung

Bevor Sie das Bewerbungsformular hier online ausfüllen, sollten Sie folgende Dokumente in digitaler Form bereit haben:

  • Ihre Bewerbungsreportage, d.h. eine Reportage mit rund 3.600 Zeichen (inkl. Leerzeichen) über ein Thema Ihrer Wahl

Folgende Angaben sind in der Bewerbung optional. Wir bitten Sie jedoch, Ihre Bewerbung möglichst vollständig auszufüllen, um uns einen umfassenden Eindruck von Ihnen und Ihren Fähigkeiten zu vermitteln. Es ist wünschenswert, dass Sie diese Daten, sofern vorhanden, ebenfalls in digitaler Form bereithalten.

  • Ein Bewerbungsfoto (.jpg)
  • Zeugnisse von journalistischen Tätigkeiten (.pdf)
  • Arbeitsproben (.pdf)

Das Ausfüllen des Bewerbungsformulars dauert ca. 60 Minuten. Bitte nehmen Sie sich also etwas Zeit. (Selbstverständlich können Sie die Bewerbung zwischenzeitlich ab- oder unterbrechen, Ihre bis dahin eingegebenen Daten speichern und später mit der Bewerbung fortfahren).

Ihre Bewerbung für den Ausbildungsstart 2017 müssen Sie bis spätestens 1. Juni 2016 hier online abgeschlossen haben. Danach endet die Anmeldefrist für den Start der Ausbildung 2017.

Die Sichtung und Auswertung der Bewerbungen startet zum 16. Juni. Erfahrungsgemäß dauert dies mehrere Wochen.

Wir bitten Sie daher um Geduld.