an der Axel Springer Akademie

Volontariat Köln

Als bedeutende Medienmetropole und größte Stadt Nordrhein-Westfalens zieht Köln jedes Jahr viele Berufseinsteiger an. Neben mehreren privaten Fernsehsendern und zahlreichen Media-Agenturen sind in der Millionenstadt auch einige große Zeitungsverlage mit regionalem Schwerpunkt ansässig. Viele Nachwuchsjournalisten, die zum Volontariat nach Köln gehen, übersehen bei diesem unüberschaubaren Angebot fast, dass andere deutsche Städte spannende Alternativen zum Volontariat in Köln bieten. Zum Beispiel die Bundeshauptstadt: Die Axel Springer Akademie in Berlin ist Deutschlands fortschrittlichste Journalistenschule und der Thinktank des Medienkonzerns Axel Springer SE. Hier starten jedes Jahr 40 junge Leute erfolgreich in ihre berufliche Karriere als Reporter oder Redakteure. Die zweijährige, crossmediale Ausbildung ist ein attraktives Angebot, das sich alle ambitionierten Nachwuchsjournalisten einmal genau ansehen sollten, bevor sie für ein Volontariat nach Köln ziehen.

Zeitgemäße Alternative zum Volontariat in Köln

Mit einer konsequent crossmedialen Ausrichtung trägt die Axel Springer Akademie den stetigen Veränderungen Rechnung, die der Journalismus durch das Medium Internet erfährt. Anders als bei einem herkömmlichen Volontariat in Köln oder anderen Standorten werden in der breit angelegten Ausbildung daher nicht nur klassische journalistische Inhalte vermittelt, sondern auch der sichere Umgang mit modernen Medientechniken eingeübt. Neben journalistischen Grundlagen wie Recherchieren und Redigieren, kreatives Schreiben und Schreiben unter Zeitdruck lernen die Journalistenschüler an der Akademie auch, wie man Podcasts erstellt, Videoclips schneidet und Content-Management-Systeme bedient – multimediale Lerninhalte, wie sie ein Volontariat in Köln in der Regel nicht bieten kann. Auf diese Weise werden die Schüler Schritt für Schritt in die zeitgemäße journalistische Arbeitspraxis eingeführt und für alle Herausforderungen des modernen, multimedialen Journalismus von morgen fit gemacht.

Eine Ausbildung in faszinierender Atmosphäre

Über die journalistische Ausbildung hinaus erwartet die Schüler an der Akademie ein Studium Generale, das ihnen Wissen und Werte jenseits des Journalismus vermittelt. Als fortschrittliche Aus- und Fortbildungsstätte fühlt sich die Akademie nämlich auch der Pflege journalistischer Begegnungskultur verpflichtet. Prominente Gastredner aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft referieren zu aktuellen Themen und gewähren den Journalistenschülern bei angeregten Diskussionen vertiefte Einblicke in gesellschaftliche Zusammenhänge. Der rege Austausch bildet einen einzigartigen Erfahrungshintergrund für die spätere Jobsuche als Reporter und Redakteur und stellt einen echten Mehrwert gegenüber einem Volontariat in Köln oder anderswo dar. Absolventen der Akademie erwarten erfahrungsgemäß beste berufliche Perspektiven bei der Axel Springer SE und anderen führenden Medienhäusern Europas.

Einfach online bewerben

Mit jedem Ausbildungsjahrgang starten etwa 40 junge Leute an der Axel Springer Akademie in ihren Traumberuf – davon beginnen 20 ihre Ausbildung im Januar und 20 im Juli. Jeder von ihnen bringt einen anderen Werdegang und einen individuellen Bildungsweg mit. Sie alle haben aber eines gemeinsam: Talent und Leidenschaft für Journalismus! Wer sich nicht sicher ist, ob er ein Volontariat in Köln absolvieren oder doch lieber eine praxisnahe, crossmediale Ausbildung an Deutschlands fortschrittlichster Journalistenschule machen möchte, kann sich hier online bei der Akademie bewerben. Das Auswahlverfahren beginnt am 01. Juni und verläuft in zwei Phasen. Erste Medienerfahrungen sind hier von Vorteil. Mit einer spannenden Bewerbungsreportage zu einem frei wählbaren Thema haben junge Talente beste Chancen, beim nächsten Ausbildungsjahrgang dabei zu sein!

Online-Bewerbung

Bevor Sie das Bewerbungsformular hier online ausfüllen, sollten Sie folgende Dokumente in digitaler Form bereit haben:

  • Ihre Bewerbungsreportage, d.h. eine Reportage mit rund 3.600 Zeichen (inkl. Leerzeichen) über ein Thema Ihrer Wahl

Folgende Angaben sind in der Bewerbung optional. Wir bitten Sie jedoch, Ihre Bewerbung möglichst vollständig auszufüllen, um uns einen umfassenden Eindruck von Ihnen und Ihren Fähigkeiten zu vermitteln. Es ist wünschenswert, dass Sie diese Daten, sofern vorhanden, ebenfalls in digitaler Form bereithalten.

  • Ein Bewerbungsfoto (.jpg)
  • Zeugnisse von journalistischen Tätigkeiten (.pdf)
  • Arbeitsproben (.pdf)

Das Ausfüllen des Bewerbungsformulars dauert ca. 60 Minuten. Bitte nehmen Sie sich also etwas Zeit. (Selbstverständlich können Sie die Bewerbung zwischenzeitlich ab- oder unterbrechen, Ihre bis dahin eingegebenen Daten speichern und später mit der Bewerbung fortfahren).

Ihre Bewerbung für den Ausbildungsstart 2017 müssen Sie bis spätestens 1. Juni 2016 hier online abgeschlossen haben. Danach endet die Anmeldefrist für den Start der Ausbildung 2017.

Die Sichtung und Auswertung der Bewerbungen startet zum 16. Juni. Erfahrungsgemäß dauert dies mehrere Wochen.

Wir bitten Sie daher um Geduld.