an der Axel Springer Akademie

Volontariat Redaktion

Ein Volontariat bildet den traditionellen Rahmen für einen Berufseinstieg in den Journalismus. Viele angehende Reporter und Redakteure lernen daher im Volontariat Redaktion und Recherche bei einer Tageszeitung kennen, neben kreativem Schreiben und Berichterstattung die klassischen Disziplinen des Zeitungsjournalismus. Eine attraktive Alternative zur Ausbildung in einem Redaktionsvolontariat stellen Journalistenschulen wie die Axel Springer Akademie in Berlin dar. Deutschlands fortschrittlichste Aus- und Weiterbildungsstätte für Nachwuchsjournalisten nimmt jedes Jahr 40 ambitionierte junge Leute für eine breit angelegte Journalistenausbildung auf, die sich durch ihren crossmedialen Schwerpunkt deutlich von einem herkömmlichen Volontariat in der Redaktion einer Tageszeitung abhebt.

Eine Ausbildung mit Zukunft in Berlin

Schwerpunkt Crossmedia bedeutet an der Akademie nicht nur die konsequente Einbeziehung neuer Online-Medien in das Ausbildungskonzept, sondern auch ihre aktive und effiziente Nutzung als Arbeitsmittel während aller journalistischen Tätigkeiten. Diese werden den Schülern an der Axel Springer Akademie vom ersten Tag an in Theorie und Praxis vermittelt: Auf einen theoretischen Ausbildungsteil mit Workshops, Kursen und Kompaktseminaren folgt eine umfangreiche Praxisphase in verschiedenen Axel Springer Redaktionen. Durch ein Intensivpraktikum bei der hauseigenen WELT KOMPAKT lernen die Journalistenschüler auch ohne ein Volontariat Redaktion bei einer Tageszeitung kennen. Dazu gehören journalistische Disziplinen wie Recherchieren, Redigieren und punktgenaues Schreiben unter Zeitdruck. In den großen Online-Redaktionen wird der sichere Umgang mit modernen Online-Medien eingeübt: Praktische Fähigkeiten wie Podcast-Erstellung und Video-Cutting werden ebenso erarbeitet wie die moderne Nutzerführung im Netz. Mit der fundierten Vermittlung zeitgemäßer journalistischer Kenntnisse und Fähigkeiten bietet die Journalistenausbildung an der Axel Springer Akademie einen echten Mehrwert gegenüber einem traditionellen Volontariat in der Redaktion.

Alternative zum Volontariat in der Redaktion

Neben ihrem crossmedialen Schwerpunkt und der abwechslungsreichen, praxisnahen Ausbildung in mehreren Print- und Online-Redaktionen bietet die Journalistenausbildung weitere Vorteile gegenüber einem Volontariat. Redaktion und Berichterstattung sind nur ein Teil des breiten Angebots für die Journalistenschüler. Zusätzlich kommen sie regelmäßig in den Genuss von Abendveranstaltungen mit prominenten Gastrednern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft: Hier haben sie die Gelegenheit, mit namhaften Persönlichkeiten über Themen von aktueller und historischer Relevanz zu diskutieren. Alle Journalistenschüler nehmen außerdem an wichtigen journalistischen Ereignissen wie der Bundespressekonferenz teil. Als Highlight der Ausbildung erwartet sie ein Intensivkurs zum Thema „Investigativer Journalismus“ an der Columbia School of Journalism in New York, die mit der Axel Springer Akademie partnerschaftlich verbunden ist. Junge Leute mit Talent und Leidenschaft, die in einem Volontariat Redaktion und Berichterstattung lernen wollen, können sich jedes Jahr bis zum 01. Juni an Deutschlands fortschrittlichster Journalistenschule bewerben, denn die praxisnahe, crossmediale Ausbildung stellt eine echte Alternative zum Volontariat in der Redaktion dar.

Online-Bewerbung

Bevor Sie das Bewerbungsformular hier online ausfüllen, sollten Sie folgende Dokumente in digitaler Form bereit haben:

  • Ihre Bewerbungsreportage, d.h. eine Reportage mit rund 3.600 Zeichen (inkl. Leerzeichen) über ein Thema Ihrer Wahl

Folgende Angaben sind in der Bewerbung optional. Wir bitten Sie jedoch, Ihre Bewerbung möglichst vollständig auszufüllen, um uns einen umfassenden Eindruck von Ihnen und Ihren Fähigkeiten zu vermitteln. Es ist wünschenswert, dass Sie diese Daten, sofern vorhanden, ebenfalls in digitaler Form bereithalten.

  • Ein Bewerbungsfoto (.jpg)
  • Zeugnisse von journalistischen Tätigkeiten (.pdf)
  • Arbeitsproben (.pdf)

Das Ausfüllen des Bewerbungsformulars dauert ca. 60 Minuten. Bitte nehmen Sie sich also etwas Zeit. (Selbstverständlich können Sie die Bewerbung zwischenzeitlich ab- oder unterbrechen, Ihre bis dahin eingegebenen Daten speichern und später mit der Bewerbung fortfahren).

Ihre Bewerbung für den Ausbildungsstart 2017 müssen Sie bis spätestens 1. Juni 2016 hier online abgeschlossen haben. Danach endet die Anmeldefrist für den Start der Ausbildung 2017.

Die Sichtung und Auswertung der Bewerbungen startet zum 16. Juni. Erfahrungsgemäß dauert dies mehrere Wochen.

Wir bitten Sie daher um Geduld.

Online-Bewerbung

Bevor Sie das Bewerbungsformular hier online ausfüllen, sollten Sie folgende Dokumente in digitaler Form bereit haben:

  • Ihre Bewerbungsreportage, d.h. eine Reportage mit rund 3.600 Zeichen (inkl. Leerzeichen) über ein Thema Ihrer Wahl

Folgende Angaben sind in der Bewerbung optional. Wir bitten Sie jedoch, Ihre Bewerbung möglichst vollständig auszufüllen, um uns einen umfassenden Eindruck von Ihnen und Ihren Fähigkeiten zu vermitteln. Es ist wünschenswert, dass Sie diese Daten, sofern vorhanden, ebenfalls in digitaler Form bereithalten.

  • Ein Bewerbungsfoto (.jpg)
  • Zeugnisse von journalistischen Tätigkeiten (.pdf)
  • Arbeitsproben (.pdf)

Das Ausfüllen des Bewerbungsformulars dauert ca. 60 Minuten. Bitte nehmen Sie sich also etwas Zeit. (Selbstverständlich können Sie die Bewerbung zwischenzeitlich ab- oder unterbrechen, Ihre bis dahin eingegebenen Daten speichern und später mit der Bewerbung fortfahren).

Die Anmeldungsphase 2014 ist abgeschlossen.

Die Sichtung und Auswertung der Bewerbungen startet zum 16. Juni. Erfahrungsgemäß dauert dies mehrere Wochen.

Wir bitten Sie daher um Geduld.