Die Akademie – Entwicklungslabor der Axel Springer AG

Die Axel Springer Akademie ist nicht nur zentrale journalistische Qualifizierungsstätte, sondern auch Ideen- und Impulsgeber der Axel Springer AG. Als ständiges Entwicklungslabor beobachten und begleiten wir die Entwicklungen der Branche und suchen nach Antworten auf die Herausforderungen an den Journalismus der Zukunft.

Best Practice ist einer der wichtigsten Ansprüche der Axel Springer Akademie. Fester Bestandteil der Ausbildung unserer Studenten ist ein Crossmedia-Projekt als Masterpiece. Hier finden Sie eine Übersicht der bisherigen Projekte, die neue Wege für den Journalismus aufzeigen – sei es durch die Themenwahl, die journalistische Aufbereitung oder die Navigation.

Unter-Anderen.de
- Leben in der Subkultur
Unter-Anderen.de

Unter-Anderen.de erzählt die Geschichte von Menschen, die anders sind, die die Grenzen der gesellschaftlichen Akzeptanz aufbrechen und austesten. Das Team 14 der Axel Springer Akademie ist in deutsche Subkulturen eingetaucht. Ob Polyamoristen, Bodymodder, Ultras oder Straight Edger - Unter-Anderen.de ist ein crossmediales Webmagazin, dass die fremden Lebenswelten der Protagonisten für den User hautnah erfahrbar macht.

Die Herausforderung: Jede einzelne Multimedia-Reportage und jedes Foto dieses Projekts wurde mit dem Smartphone produziert. Mobile Reporting nicht als spielerisches Zusatzangebot, sondern als Grundlage – ein Ansatz, den es so konsequent bisher nicht gab. "Mobile Reporting wird immer wichtiger im Journalismus. Mit diesem Projekt können wir einen authentischeren Einblick in das Leben der Protagonisten geben, als dies mit herkömmlicher Ausrüstung möglich wäre“, so Marc Thomas Spahl, Direktor der Axel Springer Akademie.

Projektleitung:
Martin Heller

Berater:
Jochen Markett, Rudolf Porsch

CvD:
Johanna Michels, Jörg Winterbauer

Redaktion:
Marcel Braune, Friederike Corts, Pia Frey, Marcel Friederich, Michael Ginsburg, Sira Huwiler, Karl Keim, Larissa Krüger, Julian Maitra, Annelie Naumann, Reiner Reitsamer, Kathrin Stangl, Nicolas Vetter, Christin Wahl

Head of Video:
Riza-Rocco Avsar

Koordination Video:
Sandra Sperber, Mike Friedrich, Tobias Kaufmann

Leitung:
Marc Thomas Spahl, Direktor der Axel Springer Akademie

» Zur Webseite

Unter-Anderen.de


Unter-Anderen.de



Wahllos.de
- Deutschland, deine Nichtwähler
Wahllos.de


Wahllos.de



Wahllos.de

Einen Monat vor der Bundestagswahl 2013 ging das Projekt www.wahllos.de an den Start, ein multimedialer Roadtrip quer durch Deutschlands Nichtwählerschichten. Grund: Immer weniger Deutsche machen von ihrem Stimmrecht Gebrauch, die Prognose für die Wahlen 2013 waren entsprechend schlecht: Umfragen sagten voraus, dass rund ein Drittel der Wahlberechtigten nicht wählen gehen würden. Die jungen Journalisten von Team 13 hinterfragen diesen gefährlichen Trend mit einem interaktiven Crossmedia-Projekt. Wahllos.de ist eine Suche - nach denjenigen, die sich der Stimme enthalten. Die Nachwuchsjournalisten treffen Nichtwähler und Politiker – und starten so einen Dialog zwischen denen, die gewählt werden müssen, und jenen, die sie nicht wählen wollen.

Dabei verknüpft Wahllos.de Texte, Videos, Fotografien und Grafiken zu einem multimedialen Storytelling. „Wir wollen zeigen, dass Onlinejournalismus mehr kann als kurze Texte und die üblichen Multimedia-Beiträge“, so Martin Heller, Studienleiter Crossmedia der Axel Springer Akademie. Mit einer von den Nachwuchsjournalisten konzipierten, interaktiven Grafik können sich die User auf wahllos.de darüber hinaus spielerisch über den Nichtwähler-Anteil in den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen informieren. Interviews mit Wissenschaftlern, Politikern und Prominenten ergänzen wahllos.de ebenso wie Hintergrundberichte, Analysen und eine multimediale Diskussions-Plattform, auf der sich die User nicht nur mit Kommentaren, sondern auch Videos beteiligen können.

Projektleitung:
Martin Heller

Berater:
Jochen Markett, Rudolf Porsch

CvD:
Eva Marie Kogel, Oliver Schmidt

Redaktion:
Sarah Borufka, Christopher Clausen, Niklas Cordes, Paulina Czienskowski, Henrik Jacobs, Sebastian Kolsberger, Larissa Hoppe, Maria Menzel, Nils Mertens, Karina Mößbauer, Niclas Renzel, Aylissa Schäfer, Susanne Schumann, Romy Schwaiger, Magdalene Weber, Katharina Weiß

Head of Video:
Riza-Rocco Avsar

Coach Multimedia-Reportage "Auf der Strecke":
Sandra Sperber

Programmierung:
Markus Bartholdy, Marius Ranft

Leitung:
Marc Thomas Spahl, Direktor der Axel Springer Akademie

» Zur Webseite

LiebensWerte.de
- Wir beziffern das größte Gefühl der Welt
LiebensWerte.de

Die Axel Springer Akademie hat zum Valentinstag www.LiebensWerte.de gestartet. Die Idee von Team 12 für das Internetportal: "Wir verdichten das Größte und Komplexeste der Welt - die Liebe - auf das Kleinste und Einfachste: die Zahl."

Die Studenten der Akademie haben zahlreiche Geschichten und Fakten rund um die Themen Beziehung, Sex, Herz und Schmerz recherchiert. Mit dem Crossmedia-Projekt wollen sie zeigen, was aus ihrer Sicht moderner Journalismus leisten kann.

Dabei nutzen sie die Möglichkeiten des Internets in seiner gesamten Bandbreite: Neben 35, meist interaktiven Infografiken, die sie selbst konzipiert haben, finden sich auf LiebensWerte.de aufwändige Videos, Audio-Slideshows, Interviews und Reportagen.

Dabei hat jeder Aspekt der Liebe eine interessante, oft überraschende Zahl als Grundlage: 7800 Menschen zum Beispiel kommen jedes Jahr mit "Broken-Heart-Syndrom" in deutsche Krankenhäuser; 35 Prozent der Bundestagsabgeordneten sind noch Single; 190.000 Stalking-Fälle hat die Polizei 2011 erfasst; 9 Viagra-Tabletten werden weltweit jede Sekunde verschrieben; 14 Jahre hält eine deutsche Ehe im Durchschnitt.

Alle Fakten werden mit Elementen des "visual storytelling" vertieft. Die Navigation der Seite richtet sich dabei nach den Nutzern: Je nach Alter und Interesse können sie Themenfilter selbst neu setzen.

Projektleitung:
Martin Heller, Rudolf Porsch

Berater:
Stephanie Barsch (Redaktion), Jan Schwochow (Infografik)

CvD:
Anne Pauly, Lorenz Vossen, Laura Réthy (Grafik)

Autoren:
Lukas Breitenbach, Jessica von Duehren, Sabrina Först, Christian Friedewald, Diana Frik, Dorian Gorr, Maximilian von Harsdorf, Julia Jaroschewski, Michael Küng, Dennis Lamb, Marcel Leubecher, Julika Meinert, Manuel Opitz, Anne Pauly, Laura Rethy, Chantal Schäfer, Jan Schapira, Annalena Schieber, Jenni Thier, Lorenz Vossen, Hans Jakob Wais

Head of Video:
Martin Heller

Coach On-Reporter:
Christian Stahl

Koordination Video:
Riza-Rocco Avsar, Tobias Kaufmann, Sandra Sperber, Bernhard Strubel

Leitung:
Marc Thomas Spahl, Direktor der Axel Springer Akademie

» Zur Webseite

LiebensWerte.de


LiebensWerte.de



ZOOM BERLIN
- Die Stadt. Eine Straße. Dein Leben.
ZOOM BERLIN


ZOOM BERLIN


ZOOM BERLIN

Ein Online-Experiment rund um hyperlokalen Journalismus, das ist der Ansatz von Team 11 der Axel Springer Akademie. Auf www.zoom-berlin.com rücken die zwanzig Journalistenschüler zum ersten Mal eine einzige Straße in den Mittelpunkt eines journalistischen Angebots: die Berliner Oranienstraße.

Unter dem Motto "Die Stadt. Eine Straße. Dein Leben." berichten sie über die Menschen, die dort seit langer Zeit oder auch erst kurz leben, beleuchten die geschichtsträchtige Vergangenheit der Straße im Berliner Stadtteil Kreuzberg, setzen sich mit aktuellen Problemen auseinander und laden über Facebook, Twitter und ein eigenes Blog ihre User ein, zusammen mit der Redaktion Visionen für die Zukunft der Straße zu entwickeln.

Dabei nutzt das Team alle Möglichkeiten, die crossmedialer Journalismus heute bietet, und entwickelt neue kreative Ansätze für digitales Storytelling. Bewohner und Touristen können zudem durch eine Augmented-Reality-App mit ihren Smartphones vor Ort weiterführende Aspekte der Straße entdecken.

Auf der Seite gibt es zahlreiche Reportagen, exklusive Hintergrundberichte und Interviews. Dazu interaktive Grafiken, Audio-Slideshows und insgesamt 65 Videos. Als Höhepunkt haben die Journalistenschüler eine virtuelle Schnitzeljagd gestaltet, die über QR-Codes funktioniert.

Projektleitung:
Dr. Ansgar Mayer (verantw.), Simon Kaatz

Chef vom Dienst:
Matthias Bannert, Victor Reichardt

Autoren:
Matthias Bannert, Til Biermann, Ricarda Biskoping, Christin Bohmann, Benjamin Doerfel, Viktoria Dümer, Stefanie Enge, Alexandra Grauvogl, Lena Kappei, Moritz Leihkamm, Nadja Lucas, Stefan Mair, Lukas Negroni, Henrik Neumann, Inga Pylypchuk, Victor Reichardt, Anja Richter, Evelyn Rosar, Julia Szyndzielorz, Jan Vollmer.

Head of Video:
Christian Stahl

Koordination Video:
Riza-Rocco Avsar, Dennis Hemstedt, Felipe Kohlhörster, Bernhard Strubel

Leitung:
Marc Thomas Spahl, Direktor der Axel Springer Akademie

» Zur Webseite

20ZWOELF.DE
- Schreib es laut!
20ZWOELF.DE

Ein neuartiges Online-Magazin zur Pressefreiheit in Deutschland. Auf www.20zwoelf.de geht Team 10 der Akademie unter dem Motto "Schreib es laut!" der Frage nach, wie es im Jahr 2012 um die Freiheit der Medien in Deutschland bestellt ist.

In Hintergrundberichten, Interviews und Videos dokumentieren sie, wie oft versucht wird, auf eine unabhängige Berichterstattung Einfluss zu nehmen. Darüber hinaus porträtieren sie Menschen, die sich für das Grundrecht der Pressefreiheit in Deutschland stark machen.

Ergänzt wird die Webseite durch das 20zwoelfBlog, das sich als Diskussionsforum zu diesem Thema etablieren soll.

Die 20 jungen Journalisten von Team 10 schreiben in ihrem Editorial: "Die Pressefreiheit ist eines unserer höchsten Güter. Gerade wir Journalisten müssen auf Missstände aufmerksam machen und dieses Grundrecht verteidigen. Aber wir müssen uns auch selbstkritisch damit auseinandersetzen, unsere Arbeitsweise hinterfragen. Die Pressefreiheit gehört regelmäßig auf den Prüfstand. So ist die Idee für das Online-Magazin 20zwoelf.de während unserer Ausbildung an der Axel Springer Akademie entstanden."

Projektleitung:
Dr. Ansgar Mayer (verantw.), Simon Kaatz

CvD:
Alexandra Zykunov, Max Boenke

Autoren:

Lena Ackermann, Timm Detering, Nina Dinkelmeyer, Nicola Erdmann, Katja Heise, Madleen Kamrath, Sally Meukow, Carline Mohr, Emil Rennert, Andreas Rickmann, Nina Stampflmeier, Jan David Sutthoff, Felicitas Then, Lennart Wermke, Nicole Wronski

Video-Essay:
Christian Stahl (verantw.), Riza Rocco Avsar, Madleen Kamrath, Jens-Hendrik Kuiper, Julien Wilkens

Koordination Video:
Riza Rocco Avsar (verantw.), Thomas Ringer

Leitung:
Marc Thomas Spahl, Direktor der Axel Springer Akademie

» Zur Webseite

20ZWOELF.DE


20ZWOELF.DE


HARBOUR TALES
- Being connected.
HARBOUR TALES


HARBOUR TALES


HARBOUR TALES



HARBOUR TALES

Internationalisierung und Digitalisierung sind Leitgedanken der Axel Springer Akademie, die im September und Oktober 2011 erstmals eine Fortbildung für junge Journalisten in Israel organisiert hat. In einem zweiwöchigen Crossmedia-Workshop in Tel Aviv trainierten deutsche und israelische Reporter "Digital storytelling", "Mobile reporting" und "Investigative research" und produzierten in nur zehn Tagen eine beeindruckende Website.  Auftraggeber und Sponsor war der Zeitungsverlegerverband Hamburg (ZVH), die Axel Springer Akademie übernahm die komplette Entwicklung, Planung und Umsetzung des Projekts.

Der  israelische Start-up-Unternehmer und Internet-Pionier  Yossi Vardi sagte über das Projekt: "This wonderful project of bringing young journalists from Germany and Israel together, for joint trainning, yielded a very engaging online quilt of Israel's life which reflects the dynamics and the issues of the country. Congratulations, we need more like this!"

English Summary:

Newspapers are currently in the process of moving from print to online; from product to brand. Journalism has to reinvent itself to some extent and digitalization and internationalisation are  the main challenges. Thus the idea was born at the Zeitungsverlegerverband Hamburg (newspaper publishers' society Hamburg, ZVH): Sponsor an ambitious advanced training program for journalists from Hamburg, that will help them improve their international and crosscultural understanding as well as their digital skills.

The training was held at the Peres Center for Peace in Tel Aviv Yaffo, offering inspiring atmosphere. The lectureres were recruited in Germany and from the BBC in London. The group also hosted several special guests, in particular  the Israeli president, Shimon Peres, and the famous businessman and philanthropist Prof. Dov Lautman.

The program was based on two pillars: theoretical lectures and practical exercises with personal, individualized coaching. All the participants worked together to contribute to a webpage that was constructed during the training in Israel. The site has horizontal navigation (curled up like a Torah scroll) and is called HARBOUR TALES as a tribute to Hamburg, the gate to the world, and Yaffo, the old harbour of Tel Aviv.

Chief Executive Officer:
Rudolf Porsch, Deputy Director of Axel Springer Akademie

Project Management:
Dr. Ansgar Mayer, Simon Kaatz

Editorial Staff:
Dörte Apel, Uri Berkovitz, Hans v.d. Burchard, Naomi Darom, Laura Gehrmann, Avshalom Halutz, Dana Lanzer, Elka Looks, Kim-Nadine Meyer, Sagi Or, Nina Paulsen, Asaf Ronel, Merle Schlesselmann, Nadav Shemer, Kerstin Teuber.

Lecturers:
Markus Bartholdy (Audio, IT), Jens Breith (Video Editing), Simon Kaatz (Digital Storytelling), Paul Myers (Investigative research on the internet), Christian Wölfel (Videojournalism)

Weblayout:
Philip Scholl

» Zur Webseite

links.rechts.hier.
- Wenn Gefühl entscheidet
links.rechts.hier.

Gleich auf mehreren Ebenen konnte das Crossmedia-Projekt von Team 9 der Axel Springer Akademie Innovations-Maßstäbe setzen:

- Die E-Book-Edition ist die erste rein journalistische Edition dieser Art im deutschsprachigen Raum. Die E-Books sind für alle Plattformen konzipiert, als klassisches PDF, aber auch als epub-Format abrufbar und somit auf allen gängigen Readern und Tablets lesbar.

- Auf einer gemeinsamen Landingpage wird jedes Buch der journalistischen Edition wird mit einer eigenen Unterseite vorgestellt: Info zum Buch, aufwändiger Video-Trailer und Social-Media-Links, um mit Autor und Community ins Gespräch zu kommen.

- Entrepreneurial Journalism: Jedes E-Book steht für eine eigene, auf die Zielgruppe angepasste Paid-Content-Strategie mit integriertem Social Marketing.

- Last not least steht auch dieses Projekt wieder für anspruchsvollen Journalismus sowie für Stories mit großem Recherche-Aufwand und besonderer Nähe zu den Menschen, die in den Reportagen, Interviews, Features und Hybrid-Formaten mit ihrer Geschichten vorgestellt werden.

Projektleitung:
Dr. Ansgar Mayer (verantw.), Simon Kaatz

Redaktionelle Koordination:
Lea Fließ, Mathis Vogel

Autoren:
Pinar Abut, Enrico Ahlig, Alexia Brinkschulte, Sandra Brockötter, Lea Fließ, Martin Gardt, Sonja Gillert, Anne-Kathrin Hasse, Caroline Heptner, Stefanie Hörnig, Nina Iwannek-Greßmann, Oliver Jeges, Jörn Meyn, Christian Mutter, Alexander Rackow, Anne Remy, Josefin Rosenkranz, David Riedel, Christina Rüschhoff, Christian Stein, Mathis Vogel, Jasper Fabian Wenzel

» Zur Webseite

links.rechts.hier.



KRAFTWERK D
- Ein Jahresrückblick mit Vorgeschichte
KRAFTWERK D


KRAFTWERK D

Für den hohen Innovationsgrad der Ausbildungsprojekte an der Axel Springer Akademie steht besonders KRAFTWERK D – ein exklusiv fürs iPad produziertes Magazin.

Team 8 der Axel Springer Akademie produzierte zum Jahresende 2010 einen Jahresrückblick, der genau das nicht sein sollte: Kein Rück-, sondern ein Ausblick, ein exklusives Briefing für das Jahr 2011. Der Anspruch: Geschichten, die überraschen. Und die nicht nur gelesen, sondern multimedial erlebt werden: mit Texten, Fotostrecken, 3D-Grafiken und Videos in HD-Qualität.

KRAFTWERK D wurde bereits mehrfach ausgezeichnet – unter anderem mit dem 2. Preis des AppStar 2011, verliehen auf der CeBIT, sowie mit dem Sonderpreis der Jury beim AppAward der M-Days 2011 in Frankfurt am Main.

Chefs vom Dienst:
Laura Fölmer, Merlin Scholz

Redaktion:
Stefan Beutelsbacher, Lars Friedrich, Sabrina Golombiewski, Fabian Hartmann, Monika Haugg, Kim Horn, Christine Kensche, Jürn Kruse, Michaela Liebelt, Eva Lindner, Lars Petersen, Sarina Roocks, Vanessa Schlesier, Gesa Schwanke, Filip Thiel, Katharina Windmaißer

Coaching/Technik:
Riza-Rocco Avsar (Video), Markus Bartholdy (Programmierung CMS), Mike Friedrich (Video), Christian Hönemann (3D), Philipp Hohn (Programmierung App), Toni Steinicke (Design)

Projektleitung:
Ansgar Mayer (verantw.), Simon Kaatz

» Zum AppStore

THIS IS SOUTH AFRICA
- Live aus dem Social Web
THIS IS SOUTH AFRICA

Social Media steht für eine neue, unabhängige, in ihrer Dimension und Durchschlagskraft nur zu erahnende Infostruktur, die sich gerade Bahn bricht. Was wird diskutiert? Mit welcher Tendenz? Wer sind die Nachrichtenmacher, wie zuverlässig sind die Quellen?

Team 7 der Axel Springer Akademie produzierte aus Anlass der Fußball-WM ein journalistisches Qualitätsprodukt, das sich komplett aus dem Social Web speiste und Südafrika authentischer und vielfältiger vermittelte als jedes klassisch produzierte Medium das je könnte.

Die Journalistenschüler recherchierten dafür mehrere Wochen lang in Blogs, bei Facebook, auf Flickr, Youtube, Twitter und anderen Plattformen. Alle Quellen wurden sorgfältig überprüft, alle Inhalte redaktionell aufbereitet, zum Teil in neu entwickelten Formaten und Rubriken. Zuvor erarbeitete das Team dafür einen eigenen journalistischen Verhaltenskodex.

Zum Abschluss des Crossmedia-Projekts war Medienprofessor Jeff Jarvis am 17. Juni 2010 für eine Webseiten-Kritik an der Axel Springer Akademie. Am Schluss der gut zweistündigen Diskussion lobte er Team 7: „You are the inventor of the future. That is what we need.”

Chefs vom Dienst:
Maximilian Kiewel, Julia Smirnova

Videochefs:
Michael Bee, Marc-Heiko Hofmann

Redaktion:
Andrea Backhaus, Janina Darm, Nadine Delistat, Julia Dombrowsky, Dominik Ehrentraut, Kristina Ellwanger, Fabian Gartmann, Laura Gehrmann, Ekkehard Kern, Andrea Kolpatzik, Silke Mülherr, Solveig Rathenow, Tim Röhn, Luise Schlächter, Kerstin Teuber, Florian Wichert

Trainer/Coaching:
Markus Angermeier (Design), Riza-Rocco Avsar (Video), Markus Bartholdy (Technik), Frank Diering (Konzeption), Markus Drubba (Programmierung), Simon Kaatz (Redaktion), Christian Stahl (Video/Audio)

Verantwortlicher Projektleiter:
Ansgar Mayer

» Zur Webseite

THIS IS SOUTH AFRICA


THIS IS SOUTH AFRICA


THIS IS SOUTH AFRICA


THIS IS SOUTH AFRICA



IN-SEARCH
- Wir suchen die Liebe und lieben die Suche.
IN-SEARCH


IN-SEARCH


IN-SEARCH



IN-SEARCH

Team 6 der Axel Springer Akademie entwarf in zwei Gruppen Crossmedia-Lösungen für Online-Single-Plattformen. Neben Stadtsolist war dies das Online-Magazin IN-SEARCH.

IN-SEARCH ist ein neu-artiges Single-Magazin, das sich an die rund sieben Millionen Deutschen wendet, die in einer der zahlreichen Online-Singlebörsen aktiv sind. in-search macht die Suche schon im Claim zum selbstbewussten Generationenmotto: „Wir suchen die Liebe und lieben die Suche“. Jung, frech, connected. Mit mutiger neuer Bildsprache, hohem Interaktionsgrad und einem uniquen Design, verlängert auf soziale Plattformen wie Facebook und Twitter.

IN-SEARCH generierte binnen weniger Tage eine dreistellige Zahl an Facebook- und Twitter-Followern. Der Onlineauftritt überzeugte die User und wies im Schnitt eine überragende Verweildauer von mehr als 12 Minuten pro Besucher auf.

In einem internen Wettbewerb setzte sich IN-SEARCH in einer knappen Jury-Bewertung mit 16 zu 14,75 Punkten gegen Stadtsolist.de durch. Bewertet wurden journalistische sowie konzeptionelle Qualität, Web-Perfomance sowie funktionierender Workflow und Teamwork. Der Jury gehörten zwölf Mitglieder von Axel Springer sowie weiteren Medienunternehmen an.

Das Projekt IN-SEARCH wurde nach Abschluss der Konzeption dem Vorstand BILD-Gruppe der Axel Springer AG, Dr. Andreas Wiele, präsentiert und erfolgreich als Business Case aufbereitet.

Chefs vom Dienst:
Ricarda Landgrebe, Benjamin Gajkowski

Designchef:
Jens Nagler

Textchefs:
Jule Bleyer, Jasmin Henning

Videochef:
Christoph Wenzel

Fotochefin:
Carolin Wilewski

Social-Media-Editor:
Manuel Bewarder

Trafficmanager:
Matthias Knoll

Redaktion:
Jule Bleyer, Manuel Bewarder, Benjamin Gajkowski, Jasmin Henning, Lukas Hermsmeier, Matthias Knoll, Ricarda Landgrebe, Jens Nagler, Christoph Wenzel, Carolin Wilewski

Trainer/Coaching:
Markus Angermeier (Design), Riza Avsar (Video), Markus Bartholdy (Technik), Simon Kaatz (Redaktion), Christian Stahl (Video)

Verantwortlicher Projektleiter:
Ansgar Mayer

» Zur Webseite

» Video zum Projekt auf www.vimeo.com

Stadtsolist
- Das Online-Magazin für Großstadtsingles
Stadtsolist

Team 6 der Axel Springer Akademie entwarf in zwei Gruppen Crossmedia-Lösungen für Online-Single-Plattformen. Neben in-search war dies das Online-Magazin Stadtsolist.

Stadtsolist.de sieht sich als Anlaufstelle für Menschen, die im Internet nach einem Partner suchen. Mission Statement: „Wir bieten Orientierung und Service zum Thema Liebe - online und offline. Stadtsolist.de ist eine Mischung aus hochwertigem journalistischen Content, urbanem Lebensgefühl und Unterhaltung.“

Stadtsolist.de setzt in seinem Gesamtansatz neue Maßstäbe in der Verbindung hochwertiger journalistischer Online-Inhalte und zielgruppennahem, uniquen Design.

Das Team achtete speziell darauf, die verschiedenen Multimedia-Formate harmonisch ins gestalterische Gesamtkonzept zu integrieren. Videos, Audios, Bildergalerien, Text- und Audio-Blogs wirken nicht gestückelt. Für die Videos wurden eigene, abgestimmte Verpackungselemente entwickelt – mit hohem Wiedererkennungswert auch auf externen Plattformen (wie z.B. youtube).

Ein weiterer Schwerpunkt war die nutzerfreundliche Umsetzung des journalistischen Storytellings. In den Beiträgen werden die verschiedenen Text-, Bild und audiovisuellen Elemente so komponiert, dass der Leser dramaturgisch durch die Geschichte geführt wird.

Das Projekt Stadtsolist.de wurde nach Abschluss der Konzeption dem Vorstand BILD-Gruppe der Axel Springer AG, Dr. Andreas Wiele, präsentiert und erfolgreich als Business Case aufbereitet.

Chefs vom Dienst:
Marc Lüttgemann, Nina Trentmann

Textchefs:
Martina Nürnberg, Caroline Rudelt

Videochefin:
Christin Ilgner

Fotochefin:
Melanie Haack

Redaktion:
Alexandra Kilian, Tobias Manzke, Lena Obschinsky, Kirsten Reineke

Trainer/Coaching:
Riza Avsar (Video), Simon Kaatz (Redaktion), Christian Stahl (Video), Frank Müller (Design), Martin Müller (Technik)

Verantwortlicher Projektleiter:
Ansgar Mayer

» Zur Webseite


Stadtsolist


Stadtsolist


Stadtsolist


Stadtsolist



Little Berlin
- ein Dorf deutscher Geschichte
Little Berlin


Little Berlin

Das Dorf Mödlareuth



Little Berlin

Team 5 der Axel Springer Akademie mit dem Crossmedia-Projekt "Little Berlin" über 20 Jahre Mauerfall in Mödlareuth, an der thüringisch-bayerischen Grenze. Der Schirmherr des Projektes, Bayerns Innenminister Joachim Herrmann: "Immer wieder gelingt es den jungen Autoren, Bilder einzufangen, die uns eindrucksvoll vor Augen führen, welche Spuren vier Jahrzehnte 'Eiserner Vorhang' im Leben und im Empfinden der Menschen hinterlassen haben."

19 Journalistenschüler der Axel Springer Akademie haben eine Woche in Mödlareuth verbracht, um die Einwohner ihre Geschichten erzählen zu lassen:

Da sind die beiden Freundinnen aus Ost und West, die sich durch die Mauer kennen gelernt haben. Da sind Bespitzelungen der Staatssicherheit der DDR, die auch vor dem Mikrokosmos eines 50-Seelen-Dorfes keinen Halt gemacht haben. Und da sind Kinder im Jahr 2009, die erzählen, welchen Bezug sie heute noch zur deutsch-deutschen Grenze haben.

Little Berlin ist wie das große Berlin durch seine Mauer zu einem Symbol der Teilung, aber auch der friedlichen Revolution geworden. Als Symbol steht es damit stellvertretend für etwas Größeres, was nicht nur die Berliner oder die Mödlareuther betrifft, sondern alle Deutschen. In der Vergangenheit wie in der Gegenwart.

Projektleitung:
Ansgar Mayer (verantw.), Simon Kaatz, Christian Stahl

Chefin vom Dienst:
Maria Gerber

Produktmanagerin:
Sonja Vukovic

Textchefs & Post Production
Céline Lauer, Nina Paulsen, Simon Pausch, Johannes Wiedemann

Faktenchefs:
Katharina Eißner, Kristof Stühm

Autoren Video-Essay:
Céline Lauer, Sophia Seiderer, Johannes Wiedemann

» Zur Webseite



machtmaschine
machtmaschine

Team 4 der Axel Springer Akademie mit dem preisgekrönten Crossmedia-Projekt macht-maschine. Der Mediendienst turi2 lobte, das Online-Magazin "überzeugt durch starke Inhalte und crossmediale Umsetzung".

Ein umfassendes Multimedia-Dossier zur Frage der Macht:

Was ist das eigentlich, Macht? Ist sie böse, bedrohlich, unterwerfend? Oder vermag sie nicht vielmehr, alles Mögliche wirklich werden zu lassen? Ist Macht ohne Religion überhaupt zu erklären und wer hat Macht in diesem Land? Politik, Porsche oder SAP? Ärzte, Piloten oder die Mütter? Sind es Drogen, Alkohol und Nahrung? Bildung, Netzwerke, Potenzial? Egal, was es auch sein mag – Macht hat, wer kann. Wer nicht kann, ist ohnmächtig.

Team 4 arbeitete eine Woche intensiv an dem Projekt, produzierte, konzipierte und setzte Medienkonvergenz in journalistischer Qualitätsarbeit um.

Projektleitung:
Ansgar Mayer (verantw.),  Simon Kaatz, Christian Stahl

Chefs vom Dienst:
Katrin Löhr, André Zeppenfeld

Head of Design:
Christian Unger, Franziska Wille

Head of Multimedia:
Claas Weinmann

Textchef:
Lucas Wiegelmann

Fotochef:
Hans von der Burchard

Head of Crossmedia Marketing:
Kritsanarat Khunkham

Redaktion:
Dörte Apel, Yvonne Beister, Christina Brüning, Hans von der Burchard, Gabriele Eisenrieder, Jan Friedrich Esser, Kritsanarat Khunkham, Martin Kleinemas, Alexander Kohnen, Karen Merkel, Daniel Müller, Verena Töpper, Carli Underberg, Christian Unger, Claas Weinmann, Lucas Wiegelmann, Franziska Wille

Trainer/Coaching:
Riza Avsar (Video), Markus Bartholdy (Technik), Simon Kaatz (Redaktion), Christian Stahl (Video), Ella Lagé (Design)

» Zur Webseite

machtmaschine


machtmaschine



katholikentag.de
katholikentag.de


katholikentag.de



katholikentag.de

Team 3 der Axel Springer Akademie setzte gleich zwei Crossmedia-Projekte mit großem Erfolg um: Neben "Journalismus 2018" stellten Studenten aus dem Team die Onlineredaktion des 97. Deutschen Katholikentages in Osnabrück.

Über 1.000 Veranstaltungen, rund 60.000 Besucher, Prominenz von Angela Merkel über Horst Köhler bis José Manuel Barroso - der Katholikentag 2008 war ein Top-Ereignis.

Team 3 errichtete auf dem Katholikentags-Gelände einen eigenen Newsroom und berichtete eine Woche lang in Video und Audio, Text und Foto.

Projektleitung:
Ansgar Mayer (verantw.), Jens Breith, Marc Weyrich

Redaktion:
Sarah Brech, Thomas Hoffmann, Anastasia Iksanov, Philip Kuhn, Christian Kynast, Annika Lippmann, Maren Osterloh, Merle Schlesselmann, Kristin Schulze

ViSdP:
Ansgar Mayer, Marc Weyrich

Technik:
Jens Breith

» Zur Webseite

Journalismus 2018
Journalismus 2018

Das Crossmedia-Projekt von Team 3 der Akademie, aus Anlass der Auszeichnung als "Ort im Land der Ideen": Wie sieht Journalismus in zehn Jahren aus?

Mit großem technischem und konzeptionellen Aufwand ging Team 3 der Frage nach, unter welchen Bedingungen Journalismus im Jahr 2018 funktionieren wird. Ergebnis des Projektes waren die Website zukunft-journalismus.de und der dazugehörige Film "Journalismus 2018".

Projektleitung:
Ansgar Meyer (verantw.), Ann Heigl, Simon Kaatz

Redaktion:
Maria Exner, Sebastian Geisler, Ayla Kiran, Cordula Posdorf, Falk Schneider, Pablo Silalahi, Jens Watermann

Film-Team "Journalismus 2018":
Anna v. Bayern, Anne-Christin Merholz, Daniel Riedel, Paul Ronzheimer

Weitere Mitarbeiter:
Sarah Brech, Thomas Hoffmann, Anastasia Iksanov, Philip Kuhn, Christian Kynast, Annika Lippmann, Maren Osterloh, Merle Schlesselmann, Kristin Schulze

» Zur Webseite

Journalismus 2018


Journalismus 2018



spree-aviv
spree-aviv


spree-aviv



spree-aviv

Das Crossmedia-Projekt von Team 2 der Akademie, aus Anlass des 60. Jahrestages der Staatsgründung von Israel. In spree-aviv beleuchten die Studenten israelisches Leben in Berlin.

Ausgezeichnet als "herausragende Leistung" beim Axel-Springer-Preis 2008 - das Onlineprojekt spree-aviv setzte sich zum Ziel, "die Geschichte einer schwierigen Beziehung" und den "Beginn einer wachsenden Leidenschaft" in möglichst vielen Facetten darzustellen. Wie es im Editorial heißt: "Das jüdische Leben in Berlin. Es blüht wieder und wächst um eine neue Komponente, den Austausch mit Israel."

Das Team um die CvDs Isabelle Ewald, Peer Leugermann und Daniel-Constantin Schmidt (die komplette Redaktion finden Sie hier) besuchte zum Beispiel einen israelischen Künstler in Kreuzberg, ergründete das Geheimnis eines perfekten Bagels, begleitete "Marat the Israeli" durch die Stadt und war Zaungast beim Training des jüdischen Fußballvereins TuS Makkabi.

Projektleitung:
Ansgar Mayer (verantw.), Simon Kaatz

» Zur Webseite

Ein Herz für Kinder
Ein Herz für Kinder

Das Crossmedia-Masterpiece von Team 1: Die Journalistenschüler konzipierten inhaltlich den Relaunch der Internetseite von "Ein Herz für Kinder":

  • Neues Navigationskonzept
  • 80 multimediale Content-Seiten
  • eigene Videos, Podcasts, Texte
  • neue Tools und Anwendungen (wie das "Ein Herz für Kinder" - Quiz)
  • Service-Linkliste

Exklusiv durfte Team 1 auch hinter die Kulissen von Europas größter Spendenaktion blicken, sozusagen in die Herzkammer von "Ein Herz für Kinder".

Unterstützt wurde Team 1 von der Agentur KircherBurkhardt, die bei dem Relaunch für das Webdesign verantwortlich zeichnete.

Seit vielen Jahren unterstützen zahlreiche Prominente die größte Spendenaktion Europas. Team 1 hat mehrere von ihnen getroffen und für die Aktion vor die Kamera gebracht, zum Beispiel Jeanette Biedermann (Bild), Thomas Heinze oder Giulia Siegel.

Ein Herz im Netz
Die neue Website von "Ein Herz für Kinder" ging rechtzeitig zur TV-Spendengala mit Thomas Gottschalk am 15.12.07 online.

Projektleitung:
Ansgar Mayer (verantw.), Simon Kaatz

» Zur Webseite


Ein Herz für Kinder


Ein Herz für Kinder



Phase3
Phase3



Phase3

"Wir verdienen dieses Leben"

Nachdem der erste Teil von Crew 20 mit toller Resonanz eine eigene Bildungsplattform gelauncht hatte, legten die KollegInnen nach: Phase3 steht für ein Online-Business-Magazin der besonderen Art: Exklusiv, frech - und natürlich multimedial. Schon der Name selbst ist clever gewählt, wie das Editorial verrät: “Jeder lebt in Phasen. Um Phase1 haben sich unsere Eltern gekümmert. In Phase2 haben wir uns um nichts gekümmert. Jetzt ist Phase3. Es geht um Geld, den Aufstieg und darum, dass die Schwere der Verantwortung nicht unsere Flügel bricht.” Einen ähnlich originellen Ansatz würde man sich von manch etabliertem Kollegen sehnlichst wünschen.

Projektleitung:
Ansgar Mayer (verantw.), Simon Kaatz

» Zur Webseite

denk-weiter.de
denk-weiter.de

Zwei Wochen harte Arbeit und ein vorbildliches Ergebnis: 17 Volontäre der Crew20, die ihre Ausbildung noch in der “alten” Journalistenschule Axel Springer gestartet hatten, präsentierten jetzt ihr Crossmedia-Projekt denk-weiter - “Die Seite für alle, die mehr Bildung wollen.”

Ein multimediales Gesamtkunstwerk mit eigenproduziertem Video- und Audiomaterial. Die Redaktion um CvD Kai Schiller sowie die RvDs Melanie Kraekel, Christin Martens und Karolina Pajdak (die komplette Redaktion finden Sie hier) recherchierte u.a., ob MBA wirklich nur ein Elite-Abschluss ist, was aus den Job-Träumen von Berliner Studenten wurde, welches Outfit Erfolg beim Bewerbungsgespräch garantiert und wo man “Glück” in der Schule lernen kann. Eine Bildergalerie präsentiert außerdem prominente Studienabbrecher.

Projektleitung:
Ansgar Mayer (verantw.), Simon Kaatz

» Zur Webseite

denk-weiter.de


denk-weiter.de