Wer sich für ein Publizistik Studium entscheidet, sollte zunächst einmal großes Interesse an Medien mitbringen. Seien es Zeitungsartikel, Essays oder auch Reportagen – alle diese Aspekte spielen im Bereich der Publizistik eine wichtige Rolle und werden entsprechend behandelt. Nicht nur das reine Verfassen von Artikeln ist hierbei von Bedeutung, sondern auch die Veröffentlichung von Werken von Autoren sowie das Produzieren von Radioinhalten. Der Fachbereich Publizistik vermittelt den Studierenden alle wissenswerten Dinge zu den Massenmedien Radio, Fernsehen und auch Zeitung, sodass dieser Studiengang umfangreich, vielschichtig und sehr abwechslungsreich ist. Anders als im Journalistik Studium oder im Studium der Kommunikationswissenschaft ist das Publizistik Studium vielseitiger und bietet eine Reihe an Studieninhalten.

Um später als Publizist arbeiten zu können, ist das Publizistik Studium die passende Vorbereitung. Es vermittelt Ihnen professionell und zielgerichtet die notwendigen Inhalte.

In diesem Zusammenhang werden im Folgenden diese Fragen beantwortet:

Was ist das Publizistik Studium?
Crossmediales Studium der Publizistik
Studium oder Ausbildung der Publizistik?
Wie lange dauert das Publizistikstudium?
Master Studium als Möglichkeit im Anschluss
Für wen ist ein Publizistik Studium geeignet?
Welche Voraussetzungen gibt es für ein Publizistik Studium?
Hochschulreife ist in der Regel vorzuweisen
Praxiserfahrung kann das Studium erleichtern
Welche Inhalte hat das Studium der Publizistik?
Ist das Publizistik Studium für mich der richtige Weg?
Welche Medien sind für mich am Ende die richtigen?
Wie bewerbe ich mich für das Publizistik Studium?
Online-Bewerbung ist oftmals möglich
Welche Bewerbungsunterlagen werden gebraucht?
Studium Publizistik: Wie läuft das Auswahlverfahren ab?
Erhalte ich im Publizistik Studium eine Vergütung?
Welche Berufsaussichten bietet das abgeschlossene Publizistik Studium?
Durch fachliche Kompetenz noch weiter aufsteigen

Was ist das Publizistik Studium?

Das eigene Interesse an Sprache sowie auch der Wunsch, packende und spannende Geschichten zu erzählen, sind als Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Studium im Bereich Publizistik zu nennen. Zudem beinhaltet das Studium in diesem Bereich aber auch die neuen Medien wie Internet und Fernsehen, wodurch der Studienalltag noch vielseitiger gestaltet wird und die Aufgabenbereiche ansteigen. Vorausgesetzt wird dabei in aller Regel auch ein gewisses sprachliches Niveau im englischen Sprachbereich und das Sprachniveau B1 ist hier oftmals als Standard angesehen. Weitere Bereiche im Studium der Publizistik sind Datenerhebung sowie auch Datenanalyse, empirische Forschung und Statistik. Gute Noten im Fach Mathematik sind somit ebenso von Vorteil und als Bewerber für ein Publizistik Studium sollte man ferner auch Interesse an Kultur mitbringen, diszipliniert sein und sich motivieren können. Nicht zuletzt gehört auch eine gewisse Kommunikationsfähigkeit dazu.

Im Bereich Publizistik ist man in vielerlei Bereichen tätig und hat mit der Veröffentlichung unterschiedlicher Werke sowie Medien allgemein zu tun. Tätig werden kann man nach einem Publizistik Studium in vielerlei Medienbereichen sowie auch im Journalismus. Auch eine Anstellung im Bereich Marketing ist denkbar, genauso aber auch eine marktforschende Tätigkeit.

Crossmediales Studium der Publizistik

Durch die immer größer werdende Bedeutung der sozialen Netzwerke und auch des Internets ganz allgemein, wird auch das Studium der Publizistik vielseitiger und bietet für die Studierenden mehr Möglichkeiten. Crossmediale Aspekte spielen hierbei eine immer größer werdende Rolle und werden an vielen Hochschulen bereits entsprechend berücksichtigt. Nicht mehr nur der Printbereich spielt eine Rolle, sondern auch Internet, Radio sowie auch Fernsehen. Auf diese Weise ist der Fachbereich Publizistik sehr vielschichtig und hat längst auch mit Video-Produktionen, Podcasts und vielem mehr zu tun.

Studium oder Ausbildung der Publizistik?

Während eine Journalismus Ausbildung an der Axel Springer Akademie möglich ist und ebenso auch ein Studium in Frage kommt, ist Publizistik ein reiner Studiengang und der Gang an eine Hochschule ist somit unumgänglich. Eine private Ausbildung im Bereich der Kommunikationswissenschaften oder auch anderer Studiengänge ist nicht möglich. Auch der Bereich Medienwissenschaft ist hier auszuklammern und der Weg führt hierbei stets über ein Studium.

Wie lange dauert das Publizistikstudium?

Ein Studium im Bereich Publizistik dauert zunächst einmal sechs Semester und wird nach dem erfolgreichen Ablegen der erforderlichen Prüfungen in unterschiedlichen Studienfächern mit dem Abschluss Bachelor beendet. Nach dem Abschluss der Schule oder einer vorherigen Ausbildung können Sie somit direkt mit dem Studium beginnen und haben innerhalb Deutschlands einige Studienmöglichkeiten. Das Studienangebot ist umfangreich und bietet zudem auch Weiterbildungsmöglichkeiten.

Master Studium als Möglichkeit im Anschluss

Nach dem Bachelor Abschluss besteht die Option, weiterhin zu studieren und einen Master Abschluss hinzuzufügen. In Frage kommen hier die Bereiche Journalismus, Medienmanagement, Kommunikationsforschung oder zum Beispiel auch Unternehmenskommunikation.

Für wen ist ein Publizistik Studium geeignet?

Wer sich für das Studium der Publizistik interessiert, sollte vor allem ein großes Interesse an der Sprache mitbringen. Immerhin spielt diese in wohl allen Tätigkeitsfeldern eine große Rolle und ist von immenser Bedeutung. Auch die Vermittlung von Geschichten ist von Relevanz und ein Interesse daran sollte gleichermaßen vorhanden sein. Weiterhin widmet sich der Studiengang aber auch Themen aus dem Bereich des Journalismus. Das Schreiben von Essays, das Verfassen von Reportagen oder auch das Erstellen von Video-Beiträgen oder Radio-Inhalten. Somit sollten Studenten der Publizistik vor allem auch ein umfangreiches mediales Interesse mitbringen und sich mit neuen Sachverhalten, neuen Medien und auch allgemein verschiedenen Tätigkeitsbereichen identifizieren können.

Wer bereits weiß, dass eine Tätigkeit bei einer Tageszeitung, beim Fernsehen oder auch bei einem Radiosender in Frage kommen kann, ist mit einem Publizistik Studium oder einem Studium der Kommunikationswissenschaft zumeist gut beraten und lernt die wichtigen Handgriffe, Fähigkeiten und Fertigkeiten im professionellen Rahmen kennen. Dabei spielt es keine große Rolle, ob das Studium an einer Hochschule oder Universität absolviert wurde.

Welche Voraussetzungen gibt es für ein Publizistik Studium?

Da die Arbeit im Bereich Publizistik die Verarbeitung von Informationen und Nachrichten beinhaltet und zudem auch die Verbreitung derer durch Zeitung, Film, Fernsehen oder Radio damit zusammenhängt, muss man als Bewerber für einen Studiengang der Publizistik zunächst einmal ein großes Verständnis für die (deutsche) Sprache mitbringen. Weiterhin muss es dem Studenten möglich sein, komplexe Zusammenhänge und auch Sachverhalte richtig zu deuten und einzuordnen. Ein grundsätzliches Interesse an einer Vielzahl an Kontakten, an Genauigkeit und Zuverlässigkeit kann ebenfalls als Voraussetzung angeführt werden. Erforderlich sind in vielen Fällen aber auch entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten rund um die elektronische Technik sowie zur Datentechnik.

Der Zugang zu einer Tätigkeit im Bereich Publizistik und auch Journalistik ist über ein Studium zumeist einfach möglich, oftmals folgt daraufhin aber auch noch ein Volontariat bei einer Redaktion, einem Verlag oder einer anderen Einrichtung. Ein direkter Einstieg ohne Studium in ein Volontariat ist zwar ebenso möglich, wird heute aber oftmals nicht mehr angeboten.

Für das Studium der Publizistik gibt es oftmals abhängig von der Hochschule oder Universität Studienvoraussetzungen, wie zum Beispiel einen Numerus Clausus. Darüber sollten Sie sich im Vorfeld entsprechend informieren, da die Zugangsvoraussetzungen variieren und sich verändern können. Ebenso kann es auch erforderlich sein, bestimmte Nachweise zu erbringen. In Frage kommt dies zum Beispiel im Bereich Kunst und Kultur – oder auch im sprachlichen Bereich. Fehlt das sprachliche Niveau zum Beispiel in englischer Sprache, kann so zum Beispiel die Teilnahme an vorbereitenden Kursen vorgeschrieben sein. Auch diesbezüglich liefern die einzelnen Hochschulen, die für ein Publizistik Studium in Frage kommen, die notwendigen Informationen für die Bewerber und angehenden Studenten.

Hochschulreife ist in der Regel vorzuweisen

In den allermeisten Fällen muss man aber natürlich eine Hochschulreife vorweisen, sodass ein Abitur oder auch Fachabitur vorhanden sein müssen. In Frage kommt aber auch eine bereits absolvierte berufliche Ausbildung oder die Teilnahme an einer sogenannten Z-Prüfung. Die Z-Prüfung bietet einen Studienzugang auch ohne Abitur und ist mit weiteren Kursen und Vorprüfungen verbunden.

Praxiserfahrung kann das Studium erleichtern

Oftmals sind die Studienplätze für den Bereich Publizistik an den einzelnen Hochschulen begrenzt und somit kommen die besten Bewerber zunächst in den Genuss, diesen Studiengang belegen zu können. Um die eigenen Chancen auf einen Studienplatz zu erhöhen, kann man mit belegbaren Praxiserfahrungen punkten. Praktika, entsprechende Schulungen und Weiterbildungen sind hier immer positiv und verdeutlichen zudem auch stets das Interesse am entsprechenden Studiengang. Die Online-Medien sind dabei ebenso zu berücksichtigen und das Führen eines eigenen Blogs oder Blog-Netzwerkes ist hierbei ebenfalls als Referenz und Vorkenntnis nachweisbar. Auch Video-Podcasts und Vlogs können hierbei eine Rolle spielen und sollten bei der Studienbewerbung somit durchaus angegeben werden. Ein fachlicher Bezug ist dabei in jedem Fall weiterhin förderlich.

Für den Beruf des Publizisten oder die spätere Tätigkeit in einem anderen Aufgabenfeld kann man auf diese Weise somit ganz leicht den Grundstein legen und diesen mit einem Publizistik Studium festigen.

Welche Inhalte hat das Studium der Publizistik?

Das Publizistik Studium gliedert sich in eine Vielzahl an Themenbereichen und Feldern, die allesamt eine wichtige Rolle für die Studenten und ihre spätere berufliche Laufbahn spielen. Sprachliche Aspekte sind dabei ebenso relevant wie auch theoretische Blöcke und zwei Praktika. Die beiden Praktika sind studienrelevant und somit vorgeschrieben. Innerhalb der sechs Semester dauernden Studienzeit sind diese zu belegen und bieten eine Möglichkeit, dass Sie (erste) eigene Erfahrungen machen und zum Beispiel auch Redaktionsluft schnuppen können.

Bei den fachlichen Bereichen bietet das Publizistik Studium einiges an Abwechslung. Gängig sind zum Beispiel Studieninhalte in folgenden Bereichen:

  • Journalismus
  • Medienpolitik
  • Medienrecht
  • Politische Kommunikation / Öffentliche Kommunikation

Zusätzlich sind aber auch Public Relations, Datenanalyse und Datenerhebung sowie Mediengeschichte und Medienstruktur fachrelevante Inhalte, die an den Hochschulen und Universitäten entsprechend vermittelt werden. Für die Studenten bietet der Studiengang Publizistik somit eine große Abwechslung und die entsprechende Bildung, durch die eine spätere berufliche Tätigkeit in unterschiedlichen Bereichen optimal vorbereitet wird.

Möglich ist im Rahmen des Publizistikstudiums vielfach auch ein Auslandsaufenthalt, der vor allem im späteren Berufsleben oftmals einen Vorteil bieten kann. Vorgeschrieben ist dieser jedoch nicht. Mit einem anschließenden Masterstudium an den Bachelor Abschluss hat man die Gelegenheit, das eigene Wissen noch spezifischer auszubauen – und kann somit auch die Grundlagen schaffen, um einen besser bezahlten und angeseheneren Berufsweg einzuschlagen.

Ist das Publizistik Studium für mich der richtige Weg?

Während viele Jugendliche im Bereich Journalismus arbeiten wollen, ist die Vorstellung, Publizistik zu studieren, längst nicht so verbreitet. Doch auch mit einem abgeschlossenen Studium im Bereich der Publizistik haben Sie diese Möglichkeit – und können darüber hinaus noch viele weitere Aufgaben übernehmen. Somit ergibt sich durch ein entsprechendes Bachelorstudium im Fachbereich Publizistik eine umfangreiche Auswahl an späteren beruflichen Möglichkeiten und es besteht in jedem Fall die Option, seinen Traumberuf entsprechend ausüben zu können und darin Karriere zu machen.

Welche Medien sind für mich am Ende die richtigen?

Ob klassischer Print, Marketing oder auch Online-Redaktion: Als studierter Publizist haben Sie eine Vielzahl an Möglichkeiten und können entsprechend der eigenen Vorstellungen, Fertigkeiten aber auch Interessen entsprechend arbeiten. Somit ist es am Ende des Studiums der Publizistik möglich, sich anhand der eigenen Wünsche und Vorstellungen zu bewerben und ein entsprechendes Jobangebot anzunehmen.

Eine gute Abschlussnote ist dabei natürlich von Vorteil und bietet für die Absolventen eines Studiengangs vielfach bessere Karrieremöglichkeiten. Zusätzlich ergeben sich aber auch im späteren Berufsleben oftmals umfangreiche Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten.

Wie bewerbe ich mich für das Publizistik Studium?

Die Bewerbung für ein Publizistikstudium ist jeweils Sache der Hochschule und somit erfolgt die Bewerbung auch direkt bei der ausgewählten Hochschule. Als angehender Student kann man sich dabei auch bei mehreren Unis oder Hochschulen bewerben und kann die Chance auf einen Studienplatz somit steigern. Eine entsprechende Qualifikation ist dabei aber natürlich immer von Relevanz und somit sollten bei der Bewerbung auf einen Studienplatz immer auch die entsprechenden Nachweise mitgeliefert werden. Welche Angaben oder auch Unterlagen die einzelnen Hochschulen dabei für erforderlich halten, wird Ihnen im Rahmen der Bewerbung entsprechend mitgeteilt.

Online-Bewerbung ist oftmals möglich

In den allermeisten Fällen ist heute auch eine Online-Bewerbung möglich, sodass die Bewerbung für einen Studienplatz im Bereich Publizistik einfach und komfortabel möglich wird. Die entsprechenden Nachweise kann man dabei direkt als Upload beifügen und kann die Bewerbung somit direkt von Zuhause aus vornehmen und fertigstellen.

Welche Bewerbungsunterlagen werden gebraucht?

Die Auswahl an Bewerbungsunterlagen variiert von Uni zu Uni und ist somit unterschiedlich. Es ist daher ratsam, sich bei den einzelnen Hochschulen darüber zu informieren, welche Unterlagen für die Bewerbung erforderlich sind. Anhand dessen kann man die eigene Bewerbung bei einer Uni für den Studiengang Publizistik entsprechend schnell erledigen und vornehmen.

Studium Publizistik: Wie läuft das Auswahlverfahren ab?

Für die Bewerbung zum Sommer- oder auch Wintersemester gibt es bei den einzelnen Hochschulen zumeist einen Stichtag, bis zu dem die Bewerbung eingegangen sein muss. Anschließend beginnt dann das interne Auswahlverfahren, welches den Notenschnitt, die Wartesemester und auch die Vorkenntnisse berücksichtigt. Genauere Angaben zum Auswahlverfahren kann zumeist die Studienberatung der einzelnen Hochschule machen, an der Sie sich beworben haben. In einigen Fällen kann dabei auch eine eigene Ausarbeitung Berücksichtigung finden, die eigens für die Bewerbung anzufertigen war.

Erhalte ich im Publizistik Studium eine Vergütung?

Das Studium der Publizistik ist nicht vergütet und die Studenten erhalten somit kein Entgelt für ihre studentische Tätigkeit. Im Anschluss an das Studium sind die Gehaltsmöglichkeiten dafür umso besser.

Anders sieht es aus, wenn man sich gegen ein Studium entscheidet und sich zum Beispiel im Bereich Journalismus an der Axel Springer Akademie ausbilden lässt. Hier wird dann auch eine Vergütung gezahlt, welche die anfallende Arbeit honoriert.

Welche Berufsaussichten bietet das abgeschlossene Publizistik Studium?

Das Studium der Publizistik bietet für die Studenten umfangreiche berufliche Möglichkeiten und schafft die Grundlage für ein umfangreiches und vielseitiges Berufsleben. Zudem sind die Karrierechancen in Medien, Redaktionen und Co. somit sehr hoch.

Durch fachliche Kompetenz noch weiter aufsteigen

Noch mehr Aufstiegsmöglichkeiten ergeben sich, wenn man sich entsprechend weiterbildet und sich für einen Fachbereich entscheidet. Im Bereich Technische Redaktion hat man auf diese Weise zum Beispiel entsprechende Aufstiegsmöglichkeiten. In anderen Ressorts oder Fachbereichen gilt allerdings ähnliches.