Volontariat Frankfurt

Frankfurt am Main ist das Finanzzentrum Deutschlands und gleichzeitig ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Weil hier auch zahlreiche renommierte Tageszeitungen von überregionaler Bedeutung ihre Redaktionen haben, ziehen viele angehende Journalisten für ein Volontariat Frankfurt in Betracht: Dort stehen sie vor der Entscheidung, ihre Berufsausbildung in einer klassischen Print- oder einer modernen Online-Redaktion zu absolvieren. Eine attraktive Alternative zum Volontariat in Frankfurt stellt die Axel Springer Akademie in Berlin dar. An Deutschlands fortschrittlichster Journalistenschule beginnen jedes Jahr 40 ambitionierte junge Leute eine breit angelegte, crossmediale Journalistenausbildung, in der ihnen klassischer Zeitungsjournalismus in der Print-Redaktion genauso wie die Arbeit mit neuen Medientechniken in modernen Online-Redaktionen praxisnah vermittelt werden.

Ein zukunftsfähiges Konzept: Crossmedia

Die Ausbildung an der Axel Springer Akademie folgt einem richtungsweisenden Prinzip, das sich stark von einem herkömmlichen Volontariat in Frankfurt abhebt. Print- und Online-Journalismus werden an der Akademie etwa gleich gewichtet. Das beginnt bereits am Arbeitsplatz der Journalistenschüler: der Schreibtisch im integrierten Newsroom der Akademie wird zur crossmedialen Schnittstelle für alle journalistischen Tätigkeiten. Hier laufen die Fäden von Recherche und Berichterstattung zusammen, hier werden Podcasts erstellt, Videos geschnitten und Reportagen redigiert – dem zukunftsfähigen Ausbildungskonzept der Akademie folgend, findet alles an ein- und demselben Ort statt.

Volontariat: Frankfurt oder Berlin?

An der Axel Springer Akademie werden alle journalistischen Disziplinen in Theorie und Praxis vermittelt. Nach einer fundierten theoretischen Einführung in die Grundlagen des Journalismus beginnt eine umfassende praktische Ausbildung der Schüler: In den Online-Redaktionen von WELT ONLINE und BILD.DE und in der Redaktion von WELT KOMPAKT lernen sie unter realistischen Bedingungen, wie man Zeitung macht. WELT KOMPAKT ist die einzige Tageszeitung Europas, die von Journalistenschülern herausgegeben wird, damit steht sie beispielhaft für die Praxisnähe und den innovativen Ausbildungsweg, den die Axel Springer Akademie geht. Mit der gleichen Gewichtung von Print- und Online-Medien und der engen Verzahnung von Theorie und Praxis bietet die Akademie einen handfesten Mehrwert für junge Talente. Es lohnt sich also genau zu überlegen, ob man für ein Volontariat Frankfurt den Vorzug geben sollte oder doch besser Berlin.

Ein optimaler Start in den Traumberuf

Ein Volontariat in Frankfurt ist nur einer von vielen Wegen, um eine erfolgreiche Karriere im Journalismus zu beginnen. Die Ausbildung an der Axel Springer Akademie ist ein anderer – aber genauso vielversprechend. Nach erfolgreichem Abschluss der zweijährigen Ausbildung erwarten die Absolventen glänzende berufliche Perspektiven bei der Axel Springer SE, einem der führenden Medienhäuser Europas. Durch ihre Sicherheit im Umgang mit neuen Medientechniken, Vertrautheit mit allen klassischen journalistischen Disziplinen und umfangreichen Erfahrungen in crossmedialer Berichterstattung fällt der Berufsstart im Übrigen auch denjenigen Nachwuchsjournalisten leicht, die nach ihrer Ausbildung oder ihrem Volontariat Frankfurt als Wohnsitz wählen möchten.

Ausbildung in Berlin statt Volontariat in Frankfurt!

Die Axel Springer Akademie begegnet den großen Umwälzungen in der Medienlandschaft mit einem zukunftsfähigen Konzept, das die Journalistenschüler fit macht für alle Herausforderungen des modernen, multimedialen Journalismus von morgen: Talentierte junge Leute, die ein Volontariat in Frankfurt in Erwägung ziehen, finden im breit angelegten Ausbildungsangebot der Akademie einen Gegenentwurf zur Trennung von klassischem Zeitungsjournalismus auf der einen und modernen Online-Medien auf der anderen Seite. Mit einer klaren crossmedialen Ausrichtung und fundierter Wissensvermittlung in Theorie und Praxis wird hier ambitionierten Nachwuchsjournalisten eine echte Alternative geboten. Das Bewerbungsverfahren für den nächsten Ausbildungsjahrgang endet am 01. Juni – wer seine berufliche Karriere an Deutschlands fortschrittlichster Journalistenschule starten möchte, kann sich hier online bewerben.