Volontariat München

Die bayrische Landeshauptstadt München ist eine Metropole von überregionaler Bedeutung. Mit starker Wirtschaftskraft und hohem Lebensstandard zieht sie nicht nur Spezialisten für neue Technologien an, sondern darüber hinaus Schriftsteller, Künstler und andere kreative Köpfe, die hier nach beruflichen Perspektiven suchen. Auch zahlreiche Verlage von bundesweiter Bedeutung haben hier ihren Sitz – deshalb beschließen jedes Jahr viele angehende Journalisten, ein Volontariat in München zu absolvieren. Diese Art der journalistischen Ausbildung ist tarifvertraglich geregelt und findet meistens in der Redaktion einer großen Tageszeitung, seltener auch beim Hörfunk oder beim Fernsehen statt. Nachteile bei einem Volontariat in München sind die hohen Lebenshaltungskosten (München gilt als teuerste deutsche Stadt) und die Notwendigkeit, zwischen klassischer Zeitungsredaktion und moderner Online-Redaktion zu wählen.

Die Alternative zum Volontariat in München

Die praxisnahe, crossmediale Journalistenausbildung an der Axel Springer Akademie stellt eine attraktive Alternative zum Volontariat in München dar. An Deutschlands fortschrittlichster Journalistenschule werden jedes Jahr 40 angehende Reporter und Redakteure für alle Herausforderungen des modernen, multimedialen Journalismus von morgen fit gemacht. Neben einer umfassenden theoretischen Vermittlung von journalistischem Grundwissen liegt der Schwerpunkt der Ausbildung auf mehreren Praxisphasen in verschiedenen Axel-Springer-Redaktionen. Bei WELT KOMPAKT, der einzigen Tageszeitung in Europa, die von einer Journalistenschule herausgegeben wird, lernen die Schüler alle Disziplinen des klassischen Zeitungsjournalismus wie Recherchieren, Redigieren oder Schreiben unter Zeitdruck. Und in den großen Online-Redaktionen von BILD.DE und WELT ONLINE werden sie mit modernen Medientechniken und neuen Formaten wie Podcasts und Livestreams vertraut gemacht. Sie lernen den Umgang mit Laptop, Smartphone und Digitalkamera und schneiden Videoclips. Dadurch lernen sie die gesamte Bandbreite zeitgemäßen journalistischen Arbeitens in einem Umfang kennen, den ein herkömmliches Volontariat in München oder einer anderen Stadt so nicht bieten kann.

Faszinierende Einblicke, glänzende Ausblicke

Neben einer umfassenden Vermittlung journalistischer Fähigkeiten kommen die Absolventen der Axel Springer Akademie zusätzlich in den Genuss eines Studium generale – ein weiterer Pluspunkt gegenüber einem Volontariat in München oder anderswo. Als fortschrittliche Ausbildungsstätte und Thinktank der Axel Springer SE veranstaltet die Akademie regelmäßig Abendveranstaltungen mit prominenten Gastrednern. Im regen Austausch mit namhaften Persönlichkeiten aus den Bereichen Politik, Wissenschaft und Wirtschaft sammeln die Schüler einen faszinierenden Erfahrungshintergrund, der für ihre spätere berufliche Karriere von unschätzbarem Wert ist. Darüber hinaus leistet die Axel Springer Akademie jeden Monat eine faire Ausbildungsbeihilfe, so dass sich die Nachwuchsjournalisten ganz auf ihren Lehrplan konzentrieren können.

Zum Volontariat nach München oder online in Berlin bewerben?

Mit ihrer fundierten und abwechslungsreichen Ausbildung in Theorie und Praxis, den umfangreichen Praxisphasen in verschiedenen Print- und Online-Redaktionen, ihrem crossmedialen Schwerpunkt und der einzigartigen journalistischen Begegnungskultur bietet die Ausbildung an der Axel Springer Akademie einen echten Mehrwert gegenüber einem Volontariat in München. Wer zusammen mit den besten Nachwuchsjournalisten an Deutschlands fortschrittlichster Journalistenschule in seinen Traumberuf starten möchte, kann sich jedes Jahr bis zum 01. Juni für den nächsten Ausbildungsjahrgang online bewerben. Schulabschluss und Bildungsweg sind hierbei weniger wichtig, gefordert sind dagegen Leidenschaft, Talent und eine spannende Bewerbungsreportage zu einem frei wählbaren Thema.