Der Berlin-Tag ist eine Tradition an der Axel Springer Akademie. Die Volontäre eines Teams erkunden am ersten Samstag ihrer gemeinsamen Zeit  die Hauptstadt. So auch Team 19. 

Startpunkt war das Axel-Springer-Hochhaus

Startpunkt war das Axel-Springer-Hochhaus

Die 17 Journalistenschüler haben sich eine Route durch Berlin gesucht, die mit interessanten Haltepunkten gespickt ist. Das Ganze sportlich zu Fuß und bei strahlendem Sonnenschein. Glück gehabt! Über den Checkpoint Charlie entlang der Friedrichstraße, vorbei am Bundesrat zum Brandenburger Tor. Hier streamte das Team live über „Periscope“ die ersten Eindrücke vom Tag.

Gruppen-Selfie am Brandenburger Tor

Gruppen-Selfie am Brandenburger Tor

Nach kurzem Halt geht es weiter in Richtung Bundeskanzleramt. Frau Merkel kam zwar nicht vor die Tür, aber auch ohne sie wurde das Erinnerungsfoto sehenswürdig.

Keine Merkel, dafür strenges Winterwetter - das Team lächelt trotzdem

Keine Merkel, dafür strenges Winterwetter – das Team lächelt trotzdem

Nächster Stop: Der Hauptbahnhof. Eine kleine Kaffeepause. Aufwärmen bei einem Cappuccino, bevor es dann zum ernsten Teil des Tages kommt. Unser nächster Nächster Halt ist das „LaGeSo“. In Deutschland ist wohl kein Ort bekannter als das „Landesamt für Gesundheit und Soziales“, wenn es um das Thema Asylanträge geht. Unendliche Schlangen, frierende Flüchtlinge, Schlägereien mit den Sicherheitspersonal – all das kennt man aus den Medien. Wir machen uns selbst ein Bild. Die Stimmung um das Gebäude herum ist angespannt, viel Sicherheitspersonal. In der Straße um das Amt sind einige Geschäfte, darunter auch ein türkischer Dönerladen. Der Verkäufer erzählt. „Es ist ruhiger geworden. Vor einigen Wochen war es eine Flut an Menschen.“ Nach einer Ausnahmegenehmigung bekommen die Nachwuchsjournalisten Einlass auf das Gelände. Was wir sehen: Zäune, Absperrgitter,  große Zelte  – schnell wird einem bewusst – werktags ist hier das Chaos vorhersehbar.

Um den Abend ausklingen zu lassen, entschließen wir uns zu Bier und Pizza und machen uns auf  ins „Cafe Journale“, dem Stammladen aller Teams der Akademie.

Das Team geht zum gemütlichen Teil des Tages über

Das Team geht zum gemütlichen Teil des Tages über

Beim gemeinsamen Essen erreichen das Team herzliche Grüße vom Gesamtverleger der „BILD“ und „B.Z“- Gruppe – Kai Diekmann. Aus Palo Alto lädt er alle zum Kaffee nach San Francisco ein. Eine tolle Geste! Man sagte dieser großzügigen Einladung jedoch vorbildlich ab – die Ausbildung an der Akademie hat Vorrang.

Text: AK